Bauprojekt
Ort für Jung und Alt: Spatenstich für den Begegnungs- und Bewegungspark des Dorfzentrums Felben-Wellhausen

Die letzte Bauphase beginnt mit dem Startschuss für den Outdoor-Begegnungs- und Bewegungspark. Das Alterszentrum im neuen Dorfzentrum Felben-Wellhausen nimmt seinen Betrieb zeitgleich wie die Kita Bärenhöhle kommenden Januar auf.

Claudia Koch
Drucken
Teilen
Am Spatenstich des Begegnungs- und Bewegungspark des Dorfzentrums Felben-Wellhausen: Christoph Steiner und Paul Eberle (Bauwerk Parkett AG, St.Margrethen), Janusz Pregowski (Kiwanis-Club Winterthur), René Manser (Baltensperger Bau AG, Winterthur), Daniel Vontobel (Thurgauer Kantonalbank), die evangelische Pfarrerin Nathanja Baumer, Reto Inauen (Raiffeisenbank Frauenfeld) und Edi Ulmer (Genossenschaft Dorfzentrum Felben-Wellhausen) mit Kindern und Betreuerin der Kindertagesstätte Bärenhöhle.

Am Spatenstich des Begegnungs- und Bewegungspark des Dorfzentrums Felben-Wellhausen: Christoph Steiner und Paul Eberle (Bauwerk Parkett AG, St.Margrethen), Janusz Pregowski (Kiwanis-Club Winterthur), René Manser (Baltensperger Bau AG, Winterthur), Daniel Vontobel (Thurgauer Kantonalbank), die evangelische Pfarrerin Nathanja Baumer, Reto Inauen (Raiffeisenbank Frauenfeld) und Edi Ulmer (Genossenschaft Dorfzentrum Felben-Wellhausen) mit Kindern und Betreuerin der Kindertagesstätte Bärenhöhle.

Bild: Claudia Koch

Ein Freudentag: Das ist der 9. September 2021 für die Genossenschaft Dorfzentrum Felben-Wellhausen. Nicht nur, dass der Bau des Dorfzentrums mit altersgerechten Wohnungen und einer Kindertagesstätte zügig vorangeht. Vergangene Woche fand nun eben auch der Spatenstich für einen Begegnungs- und Bewegungspark statt auf dem Gelände zwischen dem Gemeindehaus und der Landi-Halle. Sehr erfreut zeigten sich Sponsoren, Handwerker und weitere Gäste, die Genossenschaftspräsident Jörg Müller begrüssen konnte.

Am Spatenstich: Ralph Weidenmann, Remo Ganz, Jörg Müller und Edi Ulmer von der Genossenschaft Dorfzentrum Felben-Wellhausen.

Am Spatenstich: Ralph Weidenmann, Remo Ganz, Jörg Müller und Edi Ulmer von der Genossenschaft Dorfzentrum Felben-Wellhausen.

Bild: Claudia Koch

Die neue Pfarrerin Nathanja Baumer nahm sich als direkte Nachbarin ebenfalls Zeit vorbeizuschauen. Kinder und Betreuerinnen aus der Kindertagesstätte Bärenhöhle rundeten das Bild ab. Freude herrschte denn auch bei Kathrin Bünter, Leiterin der Kita Bärenhöhle Frauenfeld, die in Felben-Wellhausen ihren fünften Standort eröffnet.

«Die Plätze für die Babys sind beinahe schon ausgebucht.»

Das sagte Bünter, die in der neuen Kita ab dem 1. Januar 2022 insgesamt 20 Plätze anbietet. Darunter sind Kinder aus Felben-Wellhausen, aber auch aus Mettendorf und bei Bedarf aus Pfyn willkommen.

Fast alle Alterswohnungen sind schon vermietet

Ein Luftbild des im Bau befindlichen Dorfzentrums von Ende Dezember 2020.

Ein Luftbild des im Bau befindlichen Dorfzentrums von Ende Dezember 2020.

Bild: PD

Auch Heike Schulz, Direktorin der Bethesda Alterszentren AG, sowie die künftige Zentrumsleiterin Evelyn Hössli freuen sich auf den Start im Januar 2022. Schulz sagte:

«Das Pflege- und Alterszentrum Wellenberg ist nach Eschlikon das zweite, das wir im Thurgau betreiben.»

Erfreulich auch hier, dass bereits fast alle altersgerechten Anderthalb- bis Dreieinhalb-Zimmer-Wohnungen vermietet sind. Für deren Bewohner sowie für die Kinder der Kita und für die Dorfbevölkerung soll künftig der neugestaltete Raum Platz zur Begegnung und Bewegung bieten. Genossenschaftspräsident Jörg Müller sagte dazu: «Hier sollen sich Jung und Alt treffen. Mit Möglichkeiten zum Spielen, aber auch mit jenen zur Ruhe und Erholung.» In den kommenden Wochen werden die Bauarbeiten beginnen.

Jörg Müller, Präsident der Genossenschaft Dorfzentrum Felben, führt durch den Rohbau.

Jörg Müller, Präsident der Genossenschaft Dorfzentrum Felben, führt durch den Rohbau.

Bild: Reto Martin (7. Januar 2021)

Aktuelle Nachrichten