Auszeichnung für Frauenfelder Heimatkünstler im Tessin

Der Frauenfelder Heimatkünstler und Auftragsmaler Theo Felix gewinnt beim Malwettbewerb «Pittori in Piazza» in Ascona eine Auszeichnung.

Drucken
Teilen
Theo Felix mit seinem Gemälde «Erinnerungen an Ascona». (Bild: PD)

Theo Felix mit seinem Gemälde «Erinnerungen an Ascona». (Bild: PD)

(pd) Beim traditionellen Malwettbewerb «Pittori in Piazza» (auf Deutsch: Maler auf dem Platz) in Ascona haben Künstler aus verschiedenen europäischen Ländern vor kurzem ihre Leinwände in wunderbare Werke verwandelt, die Schönheiten des Tessiner Städtchens am Lago Maggiore zeigen. Mit dabei war auch der Frauenfelder Heimatkünstler und Auftragsmaler Theo Felix, der mit seinem Bild «Erinnerungen an Ascona» mit dem Preis «Premio originalità» (originellster Preis) ausgezeichnet wurde.

Die zahlreichen Kunstmaler besammelten sich morgens um 9 Uhr auf den Plätzen, in den Gassen oder an der Seepromenade Asconas und stellten ihre künstlerischen Werke bis um 17 Uhr fertig. Um 18 Uhr fand dann die Preisverleihung der Bilder statt, die eine mehrköpfige Fachjury ausgewählt hatte. Das diesjährige «Pittori in Piazza», das durch das «Yesterday Festival» bereichert wurde, stand unter dem Motto «Erleben Sie das Ascona der 60er- und 70er-Jahre».