Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Auftakt zu den Bauarbeiten der neuen Schulanlage in Islikon

Nach fünf Jahren Planung nun der Baustart: Gestern griffen auf dem Sportplatz 188 Schulkinder zur Schaufel für den Aushub für das 25-Millionen-Projekt der Primarschulgemeinde Gachnang-
Stefan Hilzinger
Mit Schaufeln versuchen die Kinder mit dem Aushub für die Turnhalle zu beginnen. Auf Schulbeginn 2020 soll der Bau fertig sein. (Bilder. Andrea Stalder)

Mit Schaufeln versuchen die Kinder mit dem Aushub für die Turnhalle zu beginnen. Auf Schulbeginn 2020 soll der Bau fertig sein. (Bilder. Andrea Stalder)

«Was mached mir do?», fragt der Knirps mit Helm, Leuchtweste und Schaufel. «Ihr müend die ganz Wiese umgrabe», antwortet die Lehrerin, um sofort lachend anzufügen: «Nei Quatsch...»
188 Schulkinder und Kindergärtler stehen auf dem Sportrasen hinter der Isliker Turnhalle im Viereck. So gross wird dereinst die neue Doppelturnhalle, eines der Gebäude, die am Schulstandort Islikon in den nächsten Jahren entstehen werden. Gestern Vormittag war offizieller Baustart für das 25-Millionen-Projekt der Primarschule Gachnang. Ende Februar sagten die Stimmbürger ja zum Baukredit, nun starten die Bauarbeiten – wie damals angekündigt noch vor Ende Jahr.

Ein Meilenstein der Schulgeschichte

Schulpräsident Sven Bürgi erinnert an die lange Planungsphase, die mit einer Startsitzung im Oktober 2013 begann. Er habe gelernt, dass ein solches Projekt Zeit benötige, um Früchte zu tragen, wie ein frisch gepflanzter Baum. Nun sei es soweit, der Baum nehme langsam Form an, was ihn mit Freude und auch Dankbarkeit erfülle, allen gegenüber, die am Projekt mitgewirkt haben. Der Neubau von Turnhalle, Schulhaus mit acht Klassenzimmern und Doppelkindergarten sei ein Meilenstein in der Geschichte der Schulgemeinde. Viele Vertreter von Schule und Gemeindebehörde sowie Schulpersonal sind zu dem Anlass erschienen. «So etwas erlebt man nur einmal im Leben», sagt der langjährige ehemalige Isliker Lehrer Walter Wettstein.

Auftakt zu den Bauarbeiten an der neuen Isliker Schulanlage. Alle Schüler haben sich dem Grundriss der neuen Turnhalle nach aufgestellt.

Auftakt zu den Bauarbeiten an der neuen Isliker Schulanlage. Alle Schüler haben sich dem Grundriss der neuen Turnhalle nach aufgestellt.

Kräftige Kinder, müdes Material

Nach den kurzen Worten Bürgis dürfen die Kinder zur Tat schreiten. Leider erweisen sich die zierlichen Werkzeuge in dem pickelharten Untergrund als untauglich. Die Kinder sind motiviert, doch die Schaufelblätter verbiegen sich reihum. Die aufgeweckten Kinder funktionieren das Werkzeug flugs zu Hacken um. Und schon fliegen erste Grasbüschel mit Erde umher.
Dann setzt Nieselregen ein, und Schulkinder sowie Gäste begeben sich zu einem etwas späteren Znüni ans Trockene in die Pausenhalle.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.