Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Frauenfelder Läufer machen Aufräumen zum Ausdauersport

Am Samstag war die Stadt Frauenfeld wohl sauberer als sonst. Das OK des Stadtlaufs organisierte erstmalig ein sportliches Fetzeln. «Plogging» nennt sich die Idee. Sie stiess bei 20 Teilnehmenden auf Begeisterung.
Maria Keller
Joggingdress und Abfallsack: Frauenfelder Läufer bringen eine schwedische Idee in den Thurgau. (Bild: Maria Keller)

Joggingdress und Abfallsack: Frauenfelder Läufer bringen eine schwedische Idee in den Thurgau. (Bild: Maria Keller)

Joggend Fetzeln oder fetzelnd Joggen. Das ist die Idee des sogenannten «Plogging», zusammengesetzt aus Jogging und Plocka, Schwedisch für «Aufräumen».

Die Schweden machten es vor, Frauenfeld macht es nach. Wie früher auf dem Pausenhof, nur eben auf die ganze Stadt verteilt. Und dabei rennend. Organisiert vom Team des Frauenfelder Stadtlaufs und beworben auf den sozialen Netzwerken des Vereins. So kamen am vergangenen Samstagmorgen 20 Jogging- oder Aufräum-Begeisterte mitsamt Kind und Kegel angerannt. «Erwartet haben wir höchstens 15», sagt Hanu Fehr, Kommunikationsverantwortlicher des Stadtlauf-OK. Mit dabei sind auch Nicole und Philipp Lohri, das Präsidium des OK. «Die Aktion dient natürlich auch als Werbung für den kommenden Stadtlauf am 25. August», sagt der Präsident. An erster Stelle stehe aber die gute Tat für die Umwelt und gegen Littering. In grösseren Firmen wird laut Lohri die Aktion schon länger praktiziert. Dass gleichzeitig für den baldigen Stadtlauf trainiert werde, sei natürlich ein positiver Nebeneffekt.

Zu Beginn werden Abfallsäcke, Handschuhe und Leuchtwesten verteilt. Der Werkhof an der Gaswerkstrasse stellt die Säcke zur Verfügung und nimmt den schlussendlich gesammelten Müll dankbar in Empfang.

Lerneffekt für die Kinder

Um 11 Uhr startet die Aktion. In Zweier- oder Dreiergruppen rennen die Teilnehmer mit Sportklamotten und Abfallsäcken ausgerüstet los. Jeder in eine andere Richtung, wo auch immer etwas Brauchbares gefunden wird. «Wir finden sicher etwas, Abfall liegt ja leider überall», sagt eine Frau. Sie stösst während des Rennens ihren Kinderwagen vor sich her. Auf die Idee, mit den Kindern teilzunehmen, sind gleich mehrere gekommen. Zwei Mütter sind sich einig: «Der Lernfaktor für die Kinder ist toll. Ausserdem macht es ihnen Spass.» Unter den Kleinen versteckt sich sogar ein Geburtstagskind. Müll suchen zum Geburtstag. Mal was anderes. «Schau Mami, ein Zigarettenstummel», ruft ein Junge begeistert. Ein stolzer Fund. Schliesslich will nach einer Stunde jeder mit dem vollsten Abfallsack zum Werkhof zurückkehren.

Rennend kann schnell ein grosses Gebiet abgedeckt werden. Mit den zahlreichen Unterbrüchen, in denen man sich nach einer leeren Getränkedose bückt, mögen auch die Kinder nach. Und der Abfallsack füllt sich stetig. «Stellt euch vor, wir würden einmal eure Zimmer so aufräumen», sagt eine Mutter zu ihrem Sohn. Am Schluss der Aktion finden über zehn Abfallsäcke mit PET-Flaschen, Kaffeebechern und Plastiktüten zusammen. In einem Sack liegt sogar ein Bügeleisen. Die Aktion stösst bei den Teilnehmern auf Begeisterung. Und regt einige zum Denken an. «Die Schweiz ist ja ein sauberes Land, und trotzdem ist das hier eine Schweinerei», sagt eine Frau und weist auf die Ausbeute. «Die Idee des Komitees finde ich toll, das sollte man öfters veranstalten.» Bei Interesse könne man die nächste Session schon bald wieder starten, sagt Hanu Fehr. «Ich wäre jedenfalls sofort wieder dabei», so eine ältere Frau, die aufgrund von Knieproblemen auf das Joggen verzichtet. «Das hält mich aber nicht davon ab, beim Fetzeln mitzuwirken.»

Der Frauenfelder Stadtlauf findet am 25. August statt. www.frauenfelder-stadtlauf.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.