Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ästhetik aus Fantasie - Gruppenausstellung eröffnet am kommenden Sonntag in Münchwilen

Fünf Ostschweizer Künstler stellen ab Sonntag in der Münchwiler Villa Sutter aus.
Ein Papierobjekt von Orfea Mittelholzer. (Bild: ZVG)

Ein Papierobjekt von Orfea Mittelholzer. (Bild: ZVG)

(red/kuo) Bilder und Objekte aus sehr unterschiedlichen Materialien. Mit diesem Anspruch eröffnet am kommenden Sonntag die nächste Ausstellung von gleich fünf Kunstschaffenden in der Villa Sutter in Münchwilen.

Sie wollten ein Statement aus Ästhetik aus Fantasie entstehen lassen, betonen die fünf schöpferisch tätigen Personen, die in der Villa ihre Kreationen präsentieren werden. In der Gruppenausstellung zeigen sie kreative Ideenumsetzungen aus Metall, Holz, Papier sowie auf Malgründen.

Die Mitwirkenden sind Katharina Kiser, Orfea Mittelholzer, Gary Zwahlen, Walo Raschle und Roman Wirth; sie alle leben und arbeiten in der Ostschweiz und sind freundschaftlich miteinander verbunden. Sie haben bereits seit Jahren in wechselnden Kombinationen an verschiedenen Orten ausgestellt.

Die Laudatio wird der Schauspieler Philipp Langenegger halten. Als Mitwirkender in TV-Serien – unter anderem «Tatort» und «Die Rettungsflieger» – hat der gebürtige Urnäscher einige Bekanntheit erreicht. Langenegger wird auf unterhaltsame Weise die einzelnen Kunstschaffenden und ihre Werke vorstellen.

Hinweis
Ausstellung vom 11. August bis zum 27.Oktober 2019; Vernissage am Sonntag, 11.August 2019, 10.30 Uhr. Villa Suter, Murgtalstrasse 2, Münchwilen. Infos unter www.villa-sutter.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.