Bildstrecke

Apéro der Thurgauer Kantonalbank: Der Trendpapst sagt, es geht uns gut

Mehr als 400 Gäste erschienen zum Dreikönigsapéro. Trendforscher David Bosshart wagte den Blick in die Zukunft.

Ida Sandl
Drucken
Teilen
David H. Bon, der Chef der Thurgauer FDP, mit Regierungsrätin Monika Knill und dem Arboner Stadtpräsidenten Dominik Diezi.
10 Bilder
Der Amriswiler Stadtpräsident Gabriel Macedo mit seiner Kollegin, der Märstetter Gemeindepräsidentin Susanne Vaccari.
Ansprache Thomas Koller, Vorsitzender der TKB-Geschäftsleitung.
Ansprache René Bock, Präsident des Bankrates.
Die Gäste am TKB-Apéro im Pentorama Amriswil.
Die Kreuzlinger Perkussions-Gruppe «Drums2Street» sorgte für musikalische Unterhaltung.
Die Kreuzlinger Perkussions-Gruppe «Drums2Street» sorgte für musikalische Unterhaltung.
Die Kreuzlinger Perkussions-Gruppe «Drums2Street» sorgte für musikalische Unterhaltung.
Die Kreuzlinger Perkussions-Gruppe «Drums2Street» sorgte für musikalische Unterhaltung.
Die Kreuzlinger Perkussions-Gruppe «Drums2Street» sorgte für musikalische Unterhaltung.

David H. Bon, der Chef der Thurgauer FDP, mit Regierungsrätin Monika Knill und dem Arboner Stadtpräsidenten Dominik Diezi.

Donato Caspari
Gastredner David Bosshart, CEO Gottlieb-Duttweiler-Institut.

Gastredner David Bosshart, CEO Gottlieb-Duttweiler-Institut.

(Bilder: Donato Caspari)

«Ich habe Unterhosen mit TKB-Logo erwartet», scherzt Trendforscher David Bosshart. Stattdessen bedankt sich die Thurgauer Kantonalbank für sein Referat bei ihrem Dreikönigsapéro mit französischem Wein. Bosshart ist CEO des Gottlieb-Duttweiler-Instituts und gebürtiger Thurgauer. Beim letzten Auftritt im Heimatkanton habe er nämlich Unterhosen mit dem Thurgauer Wappen geschenkt bekommen.

Doch wer weiss, was noch kommt. Unter den mehr als 400 Gästen aus Wirtschaft und Politik ist am Montagabend auch Andreas Sallmann mit seinen beiden Söhnen Thomas und Christian. Der ISA-Chef ist bekannt dafür, dass er sogar den Bundesrat mit Unterwäsche aus seinem Haus versorgt. Zum Jahreswechsel hat er die Qualität der Ware selber getestet. Es gab Fondue im Freien und dank dem Darunter von ISA habe er nicht gefroren.

ISA-Chef Andreas Sallmann mit seinen Söhnen Thomas und Christian sowie Thomas Harder aus Frauenfeld, Inhaber von Swiss Brand Experts.

ISA-Chef Andreas Sallmann mit seinen Söhnen Thomas und Christian sowie Thomas Harder aus Frauenfeld, Inhaber von Swiss Brand Experts.

Kalt dürfte es Dominik Diezi, dem Arboner Stadtpräsidenten, wohl kaum geworden sein. Er hat die Neujahrstage bei schönstem Wetter auf der Skipiste verbracht. Auch Ernst Möhl, der Thurgauer des Jahres, stand am Neujahrstag auf Ski. Schon frühmorgens, bevor der Ansturm kam.

SP-Nationalrätin Edith Graf-Litscher vertraut mehr den Wanderschuhen, mit Ehemann Harry sei sie im Engadin gewesen. «Beim Laufen kommen uns die besten Ideen.» Sie habe Kraft getankt, denn das neue Jahr werde herausfordernd.

Ernst Möhl, der Thurgauer des Jahres,mit SP-Nationalrätin Edith Graf-Litscher und Gottlieber-Hüppen-Chef Dieter Bachmann.

Ernst Möhl, der Thurgauer des Jahres,mit SP-Nationalrätin Edith Graf-Litscher und Gottlieber-Hüppen-Chef Dieter Bachmann.

Das gilt ganz besonders für die Wirtschaft. Der Wandel werde noch zunehmen, prophezeit Trendforscher Bosshart. Zur Panik bestehe jedoch kein Grund: Uns Menschen sei es noch nie so gut gegangen wie jetzt. Doch die Schweiz müsse ambitionierter werden und es brauche neue Führungsqualitäten.

So sieht es auch TKB-Bankratspräsident René Bock. Er sagt: «Die alten Modelle und Ideen sind ausgereizt.» Die TKB investiere seit Jahren in Führungskonzepte. Die Bank habe eine gute Basis. «Mehr Miteinander, mehr Vertrauen, mehr Sinn vermitteln», bringt TKB-CEO Thomas Koller die Strategie auf den Punkt. Die Reise in die Zukunft habe begonnen: «Ich freue mich darauf.»

Die Gastgeber: Thomas Koller, Vorsitzender der TKB-Geschäftsleitung und René Bock, Präsident des Bankrates.

Die Gastgeber: Thomas Koller, Vorsitzender der TKB-Geschäftsleitung und René Bock, Präsident des Bankrates.

«Wir sind sehr gefordert», sagt IHK-Präsident Christian Neuweiler. Führung werde anspruchsvoller. Heute müssten Chefs mehr Druck abfedern. Gefordert ist in den nächsten Monaten auch seine Frau Denise Neuweiler, die Gemeindepräsidentin von Langrickenbach. Sie schliesst ihre Ausbildung als Verwaltungsökonomin ab.

IHK-Direktor Jérôme Müggler, Denise Neuweiler, Gemeindepräsidentin Langrickenbach, Ehemann und IHK-Präsident Christian Neuweiler.

IHK-Direktor Jérôme Müggler, Denise Neuweiler, Gemeindepräsidentin Langrickenbach, Ehemann und IHK-Präsident Christian Neuweiler.

Für Thomas Harder, den Inhaber von Swiss Brand Experts, hat die Arbeit am Dreikönigstag wieder angefangen. Beschäftigen wird ihn und sein Team in diesem Jahr vor allem die Entwicklung der Marke Swissness. «Ein spannendes Projekt.»

2020 wird ein gutes Jahr, davon ist die Weinfelder GP-Kantonsrätin Brigitta Hartmann überzeugt. «Die Zahl sieht aus wie ein Velo.» Ein Symbol für Fortbewegung aus eigener Kraft. Velos begeistern auch Jost Rüegg, GP-Kantonsrat aus Kreuzlingen. Sein E-Bike sei jedoch vor kurzem aus der Tiefgarage gestohlen worden.

Weinfeldens Stadtpräsident Max Vögeli, mit den GP-Kantonsräten Brigitta Hartmann aus Weinfelden und Jost Rüegg aus Kreuzlingen.

Weinfeldens Stadtpräsident Max Vögeli, mit den GP-Kantonsräten Brigitta Hartmann aus Weinfelden und Jost Rüegg aus Kreuzlingen.

Für den Weinfelder Stadtpräsidenten Max Vögeli kann das neue Jahr fast nicht mehr besser werden. Er hat den Jahresanfang zum ersten Mal mit seinen beiden Enkelinnen gefeiert (sechs und vier Monate jung). Und vielleicht wird 2020 so grandios wie der Auftritt der Kreuzlinger Percussion-Gruppe Drums to Streets beim TKB-Apéro.

Mehr zum Thema