Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Am Umblin-Swim-Cup in Frauenfeld sind nur die Allerschnellsten im Becken

Schweizer Spitzenschwimmer trafen sich am Wochenende im Freibad Frauenfeld, um sich in diversen Disziplinen zu messen. Für die Besten ist der Schwimmwettkampf Vorbereitung für die Weltmeisterschaft in Südkorea.
Manuela Olgiati
Die schwimmbegeisterte Familie Rutishaus aus Berg TG mit Sohn Lennox, Vater Marc, der Organisator des Umblin-Cups ist, und Tochter Madison. (Bild: Manuela Olgiati)

Die schwimmbegeisterte Familie Rutishaus aus Berg TG mit Sohn Lennox, Vater Marc, der Organisator des Umblin-Cups ist, und Tochter Madison. (Bild: Manuela Olgiati)

Zwei Profis: Maxim Lobanovsky und Sasha Touretski. (Bild: Manuela Olgiati)

Zwei Profis: Maxim Lobanovsky und Sasha Touretski. (Bild: Manuela Olgiati)

Am 2. Internationalen Umblin-Swim-Cup vom Wochenende im Frauenfelder Freibad nahmen 13 Schwimmclubs teil. Bei sommerlichen Temperaturen zeigten die jungen Schwimmer Glanzleistungen. Der mehrfache Schweizer Schwimmmeister Lennox Rutishauser, 14, sagt: «Ich trainiere sechsmal pro Woche.» Sein Ziel ist die Aufnahme ins Schwimm-Nationalkader. Schwester Madison Rutishauser, 12, startet für den Schwimmclub Frauenfeld. «Stolz auf die Leistungen der Kinder», zeigt sich Vater Marc Rutishauser, 42 (alle aus Berg), der Wettkampf-Organisator dieses Schwimmturniers.

Zwei Talente: Ylenia Schwarzer und Julie Boscheri. (Bild: Manuela Olgiati)

Zwei Talente: Ylenia Schwarzer und Julie Boscheri. (Bild: Manuela Olgiati)

Der Ungare Maxim Lobanovsky, 23, und die Schweizer Schwimmhoffnung Sasha Touretski, 24, beide aus Locarno, trainieren viel und feiern Erfolge. Das Becken in Frauenfeld dient als Vorbereitung auf die WM in Südkorea. «Wir Tessiner erkunden vorher aber noch die Altstadt von Frauenfeld.» Ylenia Schwarzer, 11, Waltalingen, hat mit acht Jahren ein intensives Schwimmtraining begonnen. Julie Boscheri, 12, Gachnang, bereitet sich an diesem Cup für die Schweizer Meisterschaft in Basel vor.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.