Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Am Open Air residieren wie ein König

Seit Monaten meldet der Veranstalter des Open Airs Frauenfeld den Status ausverkauft. In Premium Lofts im VIP-Bereich gibt es noch Tickets. Dafür müssen die Besucher aber tief in die Tasche greifen.
Samuel Koch
Im VIP-Bereich kann man sich unter Palmen weit ab von der drängenden Menschenmasse erholen. (Bild: Andrea Stalder (6. Juli 2017))

Im VIP-Bereich kann man sich unter Palmen weit ab von der drängenden Menschenmasse erholen. (Bild: Andrea Stalder (6. Juli 2017))

Die Ausstattung liest sich wie diejenige eines Hotels der mittleren Preiskategorie: ein Zimmer mit Bett, Decke und Kissen, Strom, kabelfreiem Internet, Hängeschrank sowie einer Terrasse mit eigenem Aufgang, Lounge, Minibar und Liegestühlen. Dazu gibt es freien Zugang zu WC- und Duschanlagen sowie eine Chillout-Lounge, um die Batterien nach dem Konzertbesuch wieder aufzuladen.

Wie jedes Jahr bietet der Open-Air-Veranstalter heuer nebst dem gewöhnlichen Campingplatz auch wieder einen VIP-Bereich an. Dort finden rund 3000 der insgesamt 50000 Besucherinnen und Besucher Platz, wie Open-Air-Mediensprecher Joachim Bodmer sagt. «Vor allem ältere Besucher wollen nicht mehr unbedingt in einem Zelt übernachten», sagt er. Von einem stark steigenden Trend hin zu mehr Komfort am Open Air will er jedoch nichts wissen.

Seit der Veranstalter Ende Januar bekanntgegeben hat, dass US-Rapper Eminem als Headliner auf die Grosse Allmend zurückkehrt, sind die Tickets begehrt wie warme Weggli. Innert weniger Stunden nach Bekanntgabe meldeten die Veranstalter erstmals überhaupt ausverkauftes Haus vor Festivalbeginn, Server-Absturz wegen des grossen Ansturms inklusive. Nebst den vielen VIP-Tickets für Premium Zelte und Lofts sind selbst sogenannte Premium Mansions ausverkauft – darin residieren acht Personen für Kosten von insgesamt 12560 Franken. Deshalb hat der Veranstalter nun kurz vor Festivalbeginn reagiert. «Wir haben zusätzlich nochmals zehn Premium-Lofts eingerichtet», sagt Bodmer. Zwar bleibt die Tageskasse während des ganzen Festivals geschlossen. Trotzdem glaubt er, dass auch noch die letzten Premium-Lofts à 1800 Franken für zwei Personen restlos ausgebucht sein werden.

Eminem, USA, Skyline Stages, Freitag, 23.10 Uhr bis Samstag, 00.40 Uhr. (Bild: Stefan Schaufelberger)
Wiz Khalifa, USA, Skyline Stages, Samstag, 23.25 Uhr bis Sonntag, 00.40 Uhr. (Bild: PD)
Jermaine Lamarr Cole, USA, Skyline Stages, Donnerstag, 23.20 Uhr bis Freitag, 00.35 Uhr. (Bild: PD)
Migos, USA, Skyline Stages, Donnerstag, 21 bis 22 Uhr. (Bild: PD)
Savas&Sido, DE, Skyline Stages, Samstag, 20.25 bis 21.55 Uhr. (Bild: PD)
Skepta, UK, Skyline Stages, Freitag, 00.45 bis 2 Uhr. (Bild: PD)
French Montana, USA, Skyline Stages, Donnerstag, 22.10 bis 23.10 Uhr. (Bild: PD)
Ty Dolla $ign, USA, Skyline Stages, Samstag, 17.55 bis 19 Uhr. (Bild: PD)
Joey Bada$$, USA, Skyline Stages, Donnerstag, 19.40 bis 20.50 Uhr. (Bild: PD)
Genetikk, DE, Skyline Stages, Samstag, 00.50 bis 2 Uhr. (Bild: PD)
Prinz Pi, DE, Skyline Stages, Samstag, 22.05 bis 23.15 Uhr. (Bild: Benjamin Manser)
Haftbefehl, DE, Skyline Stages, Sonntag, 00.50 bis 2 Uhr. (Bild: PD)
Rin, DE, Skyline Stages, Freitag, 21.50 bis 23 Uhr. (Bild: PD)
Lo&Leduc, CH, Skyline Stages, Samstag, 15.35 bis 16.35 Uhr. (Bild: Mareycke Frehner)
Belly, USA, Skyline Stages, Freitag, 16 bis 17.50 Uhr. (Bild: PD)
Coely, BE, Skyline Stages, Freitag, 15.50 bis 16.50 Uhr. (Bild: PD)
Russ, USA, Skyline Stages, Donnerstag, 16.55 bis 18.05 Uhr. (Bild: PD)
Miami Yacine, DE, Skyline Stages, Samstag, 13.30 bis 14.25 Uhr. (Bild: PD)
Bausa, DE, La Fabrik Stage, Freitag, 20.25 bis 21.15 Uhr. (Bild: PD)
Stereo Luchs, CH, Soul City, Donnerstag, 14 bis 14.45 Uhr. (Bild: PD)
Danitsa, CH, Soul City, Samstag, 12.45 bis 13.30 Uhr. (Bild: PD)
Physical Shock, CH, Skyline Stages, Freitag, 14.40 bis 15.40 Uhr. (Bild: PD)
Junglepussy, USA, La Fabrik Stage, Freitag, 16.25 bis 17.15 Uhr. (Bild: PD)
Ali, CH, Soul City, Freitag, 12.45 bis 13.30 Uhr. (Bild: PD)
Ahzumjot, DE, Soul City, Donnerstag, 15.15 bis 16 Uhr. (Bild: PD)
Lil Xan, USA, Skyline Stages, Samstag, 16.45 bis 17.45 Uhr. (Bild: PD)
Bas, USA, La Fabrik Stage, Donnerstag, 17.45 bis 18.35 Uhr. (Bild: PD)
27 Bilder

Diese Hip-Hop-Künstler treten am Open Air Frauenfeld 2018 auf

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.