Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Am Open Air gibt's eine Grillzange für jedermann

Die Grillstellen am Open Air Frauenfeld erfreuen sich grosser Beliebtheit. Weniger begeistert sind die Open-Air-Besucher, die nebenan zelten - wegen des Geruchs.
Rahel Haag und Samuel Koch
Fleisch wenden zur Musik von Eminem: eine der vielen Grillstellen auf dem Campinggelände. (Bild: Reto Martin)

Fleisch wenden zur Musik von Eminem: eine der vielen Grillstellen auf dem Campinggelände. (Bild: Reto Martin)

Diese beiden Open-Air-Besucher sind von der Grillstelle überzeugt. (Bild: Samuel Koch)

Diese beiden Open-Air-Besucher sind von der Grillstelle überzeugt. (Bild: Samuel Koch)

Vom Pouletflügeli über Koteletts und Holzhackersteaks bis zu Würstchen in allen erdenklichen Formen und Farben. Selbst Vegetarier kommen an einer der vielen Grillstellen auf dem Campinggelände mit Maiskolben, Grillkäse oder einer Scheibe Brot auf ihre Kosten. Wer noch keinen Hunger hat, dem knurrt spätestens beim Vorbeigehen und dem Anblick der grössten mobilen Grillstelle der Stadt der Magen. Die Gefahr, dass das Stückchen Fleisch auf dem Grill schwarz wird, gibt es nicht. Helferin Debora kümmert sich liebevoll um jede vor sich hinbratende Leckerei. «Die meisten bringen ihre Sachen selber mit», sagt sie. Und wer nicht gerade ein Paar Cervelats oder Wienerli dabei hat, wird am Verkaufsstand fündig. Dort steht etwa eine Open-Air-Bratwurst für 15 Franken zum Verkauf. Einziger Haken: Sie wiegt 500 Gramm. Da kommen selbst Fleischfanatiker ins Schwitzen.

Laia (links) zeltet mit ihren Freunden direkt hinter der Grillstelle. (Bild: Samuel Koch)

Laia (links) zeltet mit ihren Freunden direkt hinter der Grillstelle. (Bild: Samuel Koch)

Die Hobby-Grillmeister müssen sich nicht einmal um das Feuer kümmern. Das ist Sache von Martin Boos, der immer wieder ein Scheit Holz nachwirft und so für genügend Hitze sorgt – trotz nassem Wetter. Wie viel Holz verfeuert wird, kann Boos nicht sagen. «Es ist aber sehr viel», meint er staubtrocken. Auch wenn es nach feinem Essen riecht, wo Feuer, da Rauch. «Abends stinkt man ganz schön», sagt Debora und schmunzelt. Das bestätigt Laia aus Bern, die mit ihren Freunden direkt hinter der Grillstelle zeltet.

(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
Bausa (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Reto Martin)
Playboi Carti (Bild: Reto Martin)
Playboi Carti (Bild: Reto Martin)
Playboi Carti (Bild: Reto Martin)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Coely (Bild: Reto Martin)
Coely (Bild: Reto Martin)
Coely (Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
61 Bilder

Der Freitag am Open Air Frauenfeld

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.