Alphornistin Lisa Stoll konzertiert im Kloster Fischingen mit Organistin und Panflötist

Lisa Stoll zeigt am kommenden Sonntag mit Panflötist Michael Dinner und der japanischen Organistin Kiyomi Higaki in der Klosterkirche das Programm «Klangfreuden».

Drucken
Teilen
Organistin Kiyomi Higaki, Alphornistin Lisa Stoll und Panflötist Michael Dinner.

Organistin Kiyomi Higaki, Alphornistin Lisa Stoll und Panflötist Michael Dinner.

Bild: PD

(red) Lisa Stoll ist national und international als die Swisslady am Alphorn bekannt. Im Programm «Klangfreuden» erklingt ihr Alphorn in Kombination mit dem Instrument, das die Seele berührt – der Panflöte. Michael Dinner versteht es, den Melodien besonderen Charakter zu geben und die Japanerin Kiyomi Higaki begleitet die beiden Solisten an der Orgel.

Das abwechslungsreiche Programm enthält typisch traditionelle bis modernste Alphornmelodien. Dazu gesellen sich bekannte Panflötenmelodien wie «Der einsame Hirte» von James Last bis hin zur traditionellen rumänischen Folklore. Natürlich ergänzen Melodien wie der Bergfrieden von Alex Eugster das Programm. Hier verschmelzen die Klänge von Alphorn, Panflöte und Orgel.

Beim Orgelsolo wird die Organistin alle Register ziehen und mit ihrem Können zu begeistern wissen. Dinner Musikverlag produziert insbesondere Literatur für Panflöte. Der Name Dinner steht aber auch für qualitativ hochstehenden Instrumentenbau. Die Panflöten aus Dinners Werkstatt geniessen im In- und Ausland einen ausgezeichneten Ruf. Weitere Informationen zum Konzert finden sich auf der Website des Klosters Fischingen.

Mehr zum Thema