Der «Allecheib-Lade» in Müllheim wird 40

Das Fachgeschäft der Hausammann AG in Müllheim feiert sein 40-jähriges Bestehen. Das Team um Inhaber Rolf Hausammann ist mit fast jedem Kunden per Du.

Rahel Haag
Drucken
Teilen
Das Team ist startklar für das Jubiläum: Fabian Helbock, Inhaber Rolf Hausammann, seine Ehefrau Rita Hausammann, Lehrling Argjent Dauti, Nicolas Fäh, Claudia Weishaupt und Gisela Helbock-Hausammann. (Bild: Donato Caspari)

Das Team ist startklar für das Jubiläum: Fabian Helbock, Inhaber Rolf Hausammann, seine Ehefrau Rita Hausammann, Lehrling Argjent Dauti, Nicolas Fäh, Claudia Weishaupt und Gisela Helbock-Hausammann. (Bild: Donato Caspari)

Vor vier Jahrzehnten kaufte Rolf Hausammann das Haus mit der Nummer 1 an der Kreuzlingerstrasse. Seither gehen hier die Kunden ein und aus. Schon als kleiner Bub habe er gesagt, er wolle später mal einen «Alle­cheib-Lade» eröffnen.

«Allecheib» gibt es im Fachgeschäft der Hausammann AG tatsächlich. Auf der Türschwelle stehend, weiss man nicht, wohin man schauen soll. Links wartet eine Art Kinderparadies. In den Wandregalen sind Lego, Playmobil und Spiele aufgereiht. Dazwischen gibt es Plüschtiere zu entdecken. Geradeaus blickt man auf Gartenzubehör, hoch oben in einem Regal sind Briefkästen nebeneinander aufgereiht.

Der Neffe übernimmt dereinst das Geschäft

«Damals wollte ich mein eigener Chef sein», sagt der heute 64-jährige Hausammann. Das Geschäft führte er von Anfang an gemeinsam mit seiner Schwester Gisela Helbock-Hausammann. In den vergangenen vier Jahrzehnten bildete die Hausammann AG insgesamt 50 Lehrlinge aus. Vor vier Jahren ist auch Fabian Helbock, der Sohn seiner Schwester, in das Geschäft eingestiegen. Er wird Hausammanns Nachfolger und das Geschäft gemeinsam mit seiner Mutter weiterführen. Fabian Helbocks erklärtes Ziel: «Nochmals 40 Jahre.»

Geschäfte wie dieses gibt es heutzutage kaum noch. «Dadurch vergrössert sich unser Einzugsgebiet», sagt der 29-jährige Fabian Helbock. Zudem setzten sie auf gute Qualität und Beratung. «Wir wollen für unsere Kunden da sein.» Verkauften sie beispielsweise eine Bügelstation und nach zwei Wochen tauche ein Problem auf, schickten sie einen Mitarbeiter vorbei. «Wenn man im Internet etwas bestellt, kümmert sich niemand.» Zudem erlebt Helbock viele verärgerte Frauen, die Heimwerkerarbeiten selber in die Hand nehmen wollen. «Sie erzählen, dass sie sich in anderen Geschäften nicht ernst genommen fühlen, wenn sie beispielsweise einen Bohrhammer kaufen möchten.» Umso wichtiger sei es ihm, jeden einzelnen Kunden auf Augenhöhe zu beraten und ihm Wertschätzung entgegenzubringen.

Gerade auf dem Land spiele der enge Kundenkontakt oder «das Zwischenmenschliche», wie Fabian Helbock sagt, eine grosse Rolle. «Wir sind mit fast allen unseren Kunden per Du», sagt er. Einige kämen bereits seit 40 Jahren, sagt Hausammann. «Manchmal auch nur, um ein wenig zu schwatzen.»

Teppichklopfer wecken nostalgische Gefühle

Weiter hinten im Geschäft stehen Putzmittel und Haushaltsartikel. Geschirr, Lampen und Teppichklopfer, die unwillkürlich nostalgische Gefühle wecken. Um die Ecke warten Farbeimer und Werkzeuge mit wohlklingenden Namen wie Blechnager und Wandschlitzfräse. An der gegenüberliegenden Wand hängen Schraubenzieher und -schlüssel. Dazwischen gibt es Glühbirnen und Steckdosenabdeckungen. Wer sich auf die Zehen stellt, erblickt weiter vorne im Geschäft Arbeitskleider und die Papeterie-Abteilung.

Rolf Hausammann habe das Fundament gelegt. «Darauf möchte ich in Zukunft aufbauen», sagt Fabian Helbock.

Programm des zweitägigen Jubiläumsfests

Am kommenden Wochenende findet zum 40-jährigen Bestehen des Fachgeschäfts der Hausammann AG ein Fest statt. Nebst zehn Prozent Rabatt auf alle Artikel (ausser Aktionen) gibt es verschiedene Vorführungen von diversen Geräten wie beispielsweise Haushaltsmaschinen, Elektro- und Schweissgeräte. Zudem gibt es bei einer Tombola mehrere Preise zu gewinnen. Pro zehn Franken Einkauf erhalten die Kundinnen und Kunden je ein Los. Gefeiert wird am Freitag, 24. August, von 8 bis 18.30 Uhr und am Samstag, 25. August, von 9 bis 15 Uhr. Am Samstag gibt es nebst den Vorführungen auch kostenlose Häppchen vom Grill. (rha)