Advent
Mit Maske, aber ohne Zertifikat: So stimmungsvoll präsentiert sich der Frauenfelder Weihnachtsmarkt 2021

Nach aktuellem Stand soll der grösste Weihnachtsmarkt der Ostschweiz trotz Pandemie durchgeführt werden. Zum 28. Mal wird sich von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. Dezember, adventliche Marktstimmung über die Frauenfelder Innenstadt legen. Rund 130 Aussteller säumen die Strassen. Es gilt zwar Masken- und Abstandspflicht, ein Covid-19-Zertifikat ist für den Marktbesuch aber nicht notwendig.

Mathias Frei
Drucken
Sie freuen sich: Patrick Wirth vom Weihnachtsmarkt-OK, Reto Inauen (Raiffeisenbank), Michèle Andres, René Stebler, Daniel Weishaupt (alle OK), Elisabeth Steiner (IG Sonntagsverkauf, TG-Shop-Fachgeschäfte), Caroline Schwar (OK) und OK-Präsident Simon Biegger.

Sie freuen sich: Patrick Wirth vom Weihnachtsmarkt-OK, Reto Inauen (Raiffeisenbank), Michèle Andres, René Stebler, Daniel Weishaupt (alle OK), Elisabeth Steiner (IG Sonntagsverkauf, TG-Shop-Fachgeschäfte), Caroline Schwar (OK) und OK-Präsident Simon Biegger.

Bild: Mathias Frei

Simon Biegger strahlt wie ein Maikäfer – und das Anfang Dezember. Er strahlt, weil er und sein Team des Weihnachtsmarkt-OK nun noch ordentlich zu tun haben. Denn der auch heuer grösste Weihnachtsmarkt der Ostschweiz findet statt. OK-Präsident Biegger sagt:

«Das wird mit Abstand der vorsichtigste Weihnachtsmarkt, den wir je hatten.»

Zugleich habe er vollstes Verständnis für die Veranstalter, die ihre Märkte pandemiebedingt absagen. Denn der pandemiebedingte Mehraufwand sei riesig. Nach aktuellem Stand werde der Frauenfelder Weihnachtsmarkt aber stattfinden. Dies zum 28. Mal, nachdem vergangenes Jahr die Durchführung wegen Corona nicht möglich war.

Frauenfeld TG , 21.11.2019 / Weihnachtsmarkt Frauenfeld
10 Bilder
Frauenfeld TG , 21.11.2019 / Weihnachtsmarkt Frauenfeld
Frauenfeld TG , 21.11.2019 / Weihnachtsmarkt Frauenfeld
Frauenfeld TG , 21.11.2019 / Weihnachtsmarkt Frauenfeld
Frauenfeld TG , 21.11.2019 / Weihnachtsmarkt Frauenfeld
Frauenfeld TG , 21.11.2019 / Weihnachtsmarkt Frauenfeld
Frauenfeld TG , 21.11.2019 / Weihnachtsmarkt Frauenfeld
Frauenfeld TG , 21.11.2019 / Weihnachtsmarkt Frauenfeld
Frauenfeld TG , 21.11.2019 / Weihnachtsmarkt Frauenfeld
Frauenfeld TG , 21.11.2019 / Weihnachtsmarkt Frauenfeld

Frauenfeld TG , 21.11.2019 / Weihnachtsmarkt Frauenfeld

Donato Caspari

Heuer nun soll er wieder sein, von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. Dezember. Rund 130 Aussteller sind angemeldet. Das OK plant bewusst nur mit 80 Prozent der üblichen Standplätze, um das Marktgeschehen räumlich zu entflechten. Die Aussteller werden mit den speziellen Weihnachtshütten, die der städtische Werkhof gebaut hat, die Zürcherstrasse zwischen Soldatendenkmal und Sämannsbrunnen sowie die Freie-Strasse säumen.

Kamelkarawane, Livemusik und Lichterzauber

Am Freitag, 17. Dezember, ist um 14 Uhr Markteröffnung. Zu diesem Zeitpunkt startet auch der Einzug der Kamelkarawane beim Soldatendenkmal. Ab 17 Uhr spielen Musikformationen an verschiedenen Orten in der Innenstadt, und es findet auf dem Bankplatz die Eröffnungsfeier statt mit Stapi Anders Stokholm, Bandleader Pepe Lienhard, aber ohne Apéro. Um 20 Uhr ist, wie auch am Samstag, Marktende. Auch alle Aussenbeizli schliessen dann. Am Samstag, 18. Dezember, ist um 11 Uhr Markteröffnung mit dem Karawaneneinzug. Ab dann gibt es auch das Kinderschminken beim Stadtlabor. Livemusik ist ab 12 Uhr zu hören. Und um 15 Uhr beginnt die Aktion «Eine Million Sterne» bei der katholischen Stadtkirche. Am Sonntag,
19. Dezember
, ist Eröffnung um 11 Uhr, wiederum mit Kinderschminken und ab Mittag mit Livemusik. Marktende ist um 17 Uhr. Freitag und Samstag ist Abendverkauf bis 20 Uhr, der Sonntagsverkauf dauert von 11 bis 17 Uhr. (ma)

www.weihnachtsmarkt-frauenfeld.ch

Kamelkarawane erstmals gesponsert

Biegger ist voll des Lobes ob der Zusammenarbeit mit Stadt und Kanton. Man werde auch die nächsten anderthalb Wochen im Austausch bleiben. Denn der Markt könne, wenn sich die Situation verändere, immer noch abgesagt werden. Was den OK-Präsidenten freut, ist das Sponsoring der Raiffeisenbank Frauenfeld, die einen schönen Teil der Kosten für die Kamelkarawane übernimmt.

Frauenfeld TG - Kameleinzug am Weihnachtsmarkt Frauenfeld.
12 Bilder
Frauenfeld TG - Kameleinzug am Weihnachtsmarkt Frauenfeld.
Frauenfeld TG - Kameleinzug am Weihnachtsmarkt Frauenfeld.
Frauenfeld TG - Kameleinzug am Weihnachtsmarkt Frauenfeld.
Frauenfeld TG - Kameleinzug am Weihnachtsmarkt Frauenfeld.
Frauenfeld TG - Kameleinzug am Weihnachtsmarkt Frauenfeld.
Frauenfeld TG - Kameleinzug am Weihnachtsmarkt Frauenfeld.
Frauenfeld TG - Kameleinzug am Weihnachtsmarkt Frauenfeld.
Frauenfeld TG - Kameleinzug am Weihnachtsmarkt Frauenfeld.
Frauenfeld TG - Kameleinzug am Weihnachtsmarkt Frauenfeld.
Frauenfeld TG - Kameleinzug am Weihnachtsmarkt Frauenfeld.
Frauenfeld TG - Kameleinzug am Weihnachtsmarkt Frauenfeld.

Frauenfeld TG - Kameleinzug am Weihnachtsmarkt Frauenfeld.

Andrea Stalder

Zu den Schutzmassnahmen am Weihnachtsmarkt 2021: Desinfektionsmittel an den Ständen würden mittlerweile zum Standardprogramm gehören, sagt Biegger. Darüber hinaus gilt für Besucher und Aussteller gleichermassen eine Abstand- und Maskenpflicht.

«Aber ein Covid-19-Zertifikat ist für den Marktbesuch nicht notwendig.»

Das sagt Biegger. Denn der Bund werte Märkte nicht als zertifikatpflichtige Veranstaltungen. Indoor-Weihnachtsbeizli gibt es dieses Jahr nicht. Für die bestehenden Restaurants in der Alt- und Vorstadt gilt Zertifikatpflicht. Und wichtig: Der Markt und alle Aussen-Weihnachtsbeizli von Ausstellern schliessen am Freitag und Samstag schon um 20 Uhr.

«Der Weihnachtsmarkt ist ein wichtiges Aushängeschild Frauenfelds und zieht Publikum aus der ganzen Ostschweiz an.»

Das sagt Elisabeth Steiner, Präsidentin der IG Sonntagsverkauf und der TG-Shop-Fachgeschäfte Frauenfeld. Sie spricht die langjährige Zusammenarbeit an zwischen Weihnachtsmarkt, Detaillisten und Einkaufszentren und sagt: «Das sind für uns drei ganz wichtige, umsatzstarke Tage.»

Aktuelle Nachrichten