Aadorf
Mehr Platzbedarf: Schuhgeschäft zügelt in ein grösseres Lokal

Der Schuhladen Zuberbühler wird in Aadorf sein Sortiment vergrössern. Er zieht deshalb im Herbst von der Bahnhof- an die Wittenwilerstrasse.

Kurt Lichtensteiger
Merken
Drucken
Teilen
Filialleiterin Yvonne Bösch und Stellvertreterin Priska Baumann im Schuhgeschäft Zuberbühler an der Bahnhofstrasse.

Filialleiterin Yvonne Bösch und Stellvertreterin Priska Baumann im Schuhgeschäft Zuberbühler an der Bahnhofstrasse.

Bild: Kevin Roth

Im kommenden September ist es so weit: Das Schuhgeschäft Zuberbühler an der Bahnhofstrasse 18 in Aadorf wechselt an die Wittenwilerstrasse. Für viele kam die Ankündigung des Standortwechsels überraschend. Umso mehr, als die heutige Filiale des Appenzeller Schuh- und Outdoorgeschäfts an gut frequentierter Lage in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs steht.

Gleichwohl zieht die Filiale in die ehemaligen Räumlichkeiten der Druckerei «Typodruck». Wohl kann dieser neue Standort nicht mit einer günstigeren Passantenlage auftrumpfen, doch ist dies für den Entscheid nicht ausschlaggebend gewesen. Das neue Lokal bietet dafür weit mehr Platz für das wachsende Sortiment, nämlich eine Fläche von über 400 Quadratmetern. «Der neue Laden wird kundenfreundlicher, geräumiger und von Tageslicht durchflutet sein, was den Einkauf zu einem grösseren Vergnügen verhilft», sagt Inhaber Thomas Zuberbühler.

2014 hat das Appenzeller Familienunternehmen das ehemalige Schuhgeschäft der Familie Pfister übernommen, in dessen Besitz das Gebäude noch immer ist. Schnell ist Zubischuhe zu einer festen Grösse geworden. So erfreulich, dass in einem Nebengebäude der wachsende Platzbedarf noch einigermassen gestillt werden konnte.

In den Räumlichkeiten an der Bahnhofstrasse wird es für den Schuhladen Zuberbühler zu eng.

In den Räumlichkeiten an der Bahnhofstrasse wird es für den Schuhladen Zuberbühler zu eng.

Bild: Kevin Roth

Doch das Angebot blieb eingeschränkt und der räumlichen Enge konnte man nicht ganz entgehen. «Jetzt ist die Zeit zum Handeln gekommen. Die Gelegenheit, sich in der ehemaligen Druckerei einzumieten, kommt uns gelegen», sagt Zuberbühler, der die Eröffnung des neuen Ladens mit der Aadorfer Gewerbemesse vom nächsten September feiern möchte.

Aadorf wird zweitgrösste Filiale

Zubischuhe zählt heute sechs Filialen und einen Online-Shop. Insgesamt sind 120 Mitarbeitende beschäftigt, im Verkauf, der Logistik, im Innendienst und im Marketing. In Aadorf führt Filialleiterin Yvonne Bösch seit fünf Jahren das siebenköpfige Team. Für die neue Filiale in Aadorf, die zweitgrösste von Zubischuhe, werden schon jetzt neue Mitarbeitende im Verkauf gesucht.

Zubischuhe wird von Thomas Zuberbühler in dritter Generation geführt. Sein Grossvater gründete 1947 eine Schuhmacherei mit Ladenlokal im Appenzellischen Hundwil. In den 70er-Jahren zog es seinen Sohn Walter raus auf den Markt. Über 40 Jahre wurden Schuhe über die Theke eines Verkaufswagens und in einem kleinen Lokal in Herisau verkauft. Im Jahr 2013 wurde gleichenorts das neue Hauptgeschäft eröffnet.