Lotteriefonds
80'000 Franken gehen an die Frauenfelder Theaterwerkstatt Gleis 5

Der Regierungsrat spricht den Frauenfeldern einen fünfstelligen Betrag aus dem Lotteriefonds zu.

Merken
Drucken
Teilen
Das Team der Theaterwerkstatt Gleis 5: Joe Fenner, Rahel Wohlgensinger, Giuseppe Spina, Judith Zwick und Simon Engeli.

Das Team der Theaterwerkstatt Gleis 5: Joe Fenner, Rahel Wohlgensinger, Giuseppe Spina, Judith Zwick und Simon Engeli.

Bild: Donato Caspari

(red) Der Regierungsrat hat der Theaterwerkstatt Gleis 5 GmbH aus Frauenfeld für die Programmation des Hauses 2021 einen Beitrag von 80'000 Franken aus dem Lotteriefonds gewährt. Die Theaterwerkstatt Gleis 5 GmbH führt in Frauenfeld in der ehemaligen Lokremise am Bahnhof seit 2011 ein Haus für zeitgenössisches Theater.

Das Programm besteht aus Eigenproduktionen und Gastspielen, wobei die Palette von Ensemble- und Solostücken über Kinder- und Puppentheaterproduktionen bis zu Musik- und Open-Air-Produktionen reicht, teilt die Regierung mit. Hinter der Theaterwerkstatt Gleis 5 stehen mit Simon Engeli, Giuseppe Spina und ­Rahel Wohlgensinger drei profilierte Thurgauer Theaterschaffende. Ergänzt wird das Leitungsteam durch die Ostschweizer Theaterschaffenden Andrea Noce Noseda und Joe Sebastian Fenner sowie die Konstanzer Kulturschaffende Judith Zwick.

Die Verantwortlichen streben in diesem Jahr eine zweite grosse Umstrukturierung und Professionalisierung des Betriebs an, um ihr breites Programm auch künftig gewährleisten zu können, neue Zielgruppen zu erschliessen sowie ihre Arbeit sowohl programmatisch als auch finanziell und personell gezielter steuern zu können.