14 Kandidatinnen und Kandidaten für das  Bezirksgericht Münchwilen

Am 9. Februar stehen die Erneuerungswahlen der Bezirksgerichte an.

Olaf Kühne
Hören
Drucken
Teilen
Alex Frei vor dem Bezirksgericht Münchwilen. Am 9. Februar kandidiert der Eschliker wieder als Gerichtspräsident.

Alex Frei vor dem Bezirksgericht Münchwilen. Am 9. Februar kandidiert der Eschliker wieder als Gerichtspräsident.

(Bild: Olaf Kühne)

Am 9. Februar werden die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger an die Urne gerufen. Nebst eidgenössischen Vorlagen stehen die Erneuerungswahlen der Bezirksgerichte sowie der Friedensrichterinnen und Friedensrichter an.

Für das Bezirksgericht Münchwilen haben sechs Hinterthurgauer Bezirksparteien gesamthaft 14 Kandidatinnen und Kandidaten nominiert. Unumstritten sind dabei das Gerichtspräsidium und die beiden Berufsrichter-Posten: Für die drei Ämter treten die langjährigen Bisherigen ohne Herausforderer an.

Somit ist der Eschliker Alex Frei (CVP) der einzige Kandidat für das Münchwiler Gerichtspräsidium. Nina Schüler-Widmer (FDP, Braunau) und Cornel Inauen (SVP, Münchwilen) wollen weiterhin als Berufsrichter wirken.

Nur eine Bisherige für das Bezirksrichteramt

Für die vier Posten als Bezirksrichter hingegen tritt einzig Sabina Peter Köstli (CVP, Ettenhausen) als Bisherige an. Mit Andreas Breitenmoser (FDP, St.Margarethen), Alfred Grimm (parteilos, Sirnach), Susanna Koller Brunner (SVP, Eschlikon), Matthias Kreier (Grüne, Oberwangen), Stephan Metzger (SVP, St.Margarethen) und Alexander Sigg (GLP, Wallenwil) kandidieren zudem sechs Neue für das Amt.

Susanna Koller Brunner ist indes mit dem Bezirksgericht Münchwilen bereits vertraut: Sie wirkte bis anhin als Ersatzrichterin. Die beiden anderen bisherigen Ersatzrichter treten wieder für ihre angestammten Ämter an: Simone Ender-Truninger (CVP, Sirnach) und Simon Wetter (FDP, Wilen). Neu bewerben sich hier zudem Yvonne Koller-Zumsteg (SVP, Wiezikon) und Simon Frey (EVP, Aadorf).

Vor keiner Kampfwahl stehen die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger hingegen für das Amt des Friedensrichters des Bezirks Münchwilen an: Hierfür hat einzig Martin Sträuli (SVP) aus Tägerschen seine Kandidatur eingereicht.