Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Frauenfeld & Münchwilen
Stadtrat Ruedi Huber, Marathonläufer und Frauenfelder Sportler des Jahres 2017 Patrik Wägeli sowie Amtschef Fabrizio Hugentobler. (Bild: Chris Marty)

Stadt Frauenfeld schliesst Zusammenarbeit mit Sportnetz nicht aus

Die Frauenfelder Sportlerwahl im März ist erstmals nicht mehr mit dem Sportnetz Frauenfeld durchgeführt worden. Daraufhin stellte SVP-Gemeinderätin Christa Zahnd einige kritische Fragen zu Handen des Stadtrates. Dieser hat nun geantwortet.
Samuel Koch

Aadorfer Tanzschule holt Titel um Titel

Die Formation der Junioren von Lucas Scioscias Streetdance-School wurde zum zweiten Mal Schweizer Meister. Ebenfalls erreichte die Crew der Erwachsenen mit «Elected Dance» den ersten Platz.
Maya Heizmann
Im Netz gefangen: Noch gibt es nur Naturfische im Bodensee.  (Bild: Luca Linder)

Wildfisch contra Zuchtfelchen: Forschungsinstitut Langenargen untersucht Zucht der Sandfelche

Die meisten können sich Fischzuchten im Bodensee nicht vorstellen. 
Aber welche Chancen und Risiken stellen Aquakulturen wirklich dar.
Katy Cuko
In der Badewanne. (Bild: Screenshot)

Lara Stoll über ihren ersten grossen Streifen: «Man kann das auch gruusig finden»

Bitte den Kinosaal nur nüchtern betreten. Denn hier wird masturbiert, Blut geleckt und minipic gegessen. Die Thurgauerin Lara Stoll ist Slam-Poetin, Musikerin – und Filmemacherin. Ihr erster Langspielfilm zusammen mit Cyrill Oberholzer feiert am Sonntagabend im «RiffRaff» in Zürich Premiere.
Mathias Frei
In der Nacht drücken Raser besonders stark aufs Gaspedal. (Bild: Getty Images / Xuanyu Han)

Nächtliche Autorennen auf Thurgauer Strassen verursachen aufwendige Ermittlungen und verschlingen Ressourcen

Bei der Kantonspolizei häufen sich Hinweise wegen Raser auf den Thurgauer Strassen. Um sie zur Strecke zu bringen, leistet die Polizei intensive Ermittlungen nebst dem regulären Dienst.
Silvan Meile
Scheu und harmlos: Die Ringelnatter fühlt sich wohl im Bodensee (Bild: Getty)

Es schlängelt im Bodensee

Ein Thurgauer Fischer hat diese Woche so viele Ringelnattern beobachtet wie noch nie. Laut Experten ist eher das Wetter als ein Populationswachstum für die vermehrte Beobachtung verantwortlich. Das harmlose Tier hat genügend Feinde.
Roman Hertler

Hotel in Wilen Knall auf Fall geschlossen: Gäste sorgen sich um ihren Wirt

Das Restaurant und Hotel Uno blieb am 6. Juli geschlossen. Und ist es bis heute. Über die Gründe ist nichts bekannt, was Spekulationen nährt. Ab Mitte August soll das Restaurant wieder geöffnet sein.
Hans Suter
Start zum MX2-Rennen auf der Anlage «Schweizer Zucker» in Niederwil im August 2017. (Bild: Andrea Stalder)

Steht die Zukunft der Motocross-WM-Rennen bei Frauenfeld auf der Kippe?

Mitte August starten die weltbesten Motocross-Fahrer beim Motocross-Grand-Prix (MXGP) of Switzerland in Niederwil bei Frauenfeld zum letzten Mal dank einer polizeilichen Ausnahmebewilligung der Thurgauer Kantonsregierung. Bei der Frage nach dem Danach gehen die Meinungen auseinander.
Samuel Koch
Die Sicherheit am Talbachkreisel wäre im Agglomerationsprogramm dritter Generation zum Thema geworden, doch der Bund stellte dem Programm schlechte Noten aus. (Bild: Nana do Carmo, 22. Juli 2011)

In Frauenfeld steht und fällt vieles mit der Tunnelfrage

Eine Teilnahme am Agglomerationsprogramm der vierten Generation ab 2024 ist für den Stadtrat nicht in jedem Fall zwingend. Denn es ist längst nicht sicher, ob gewünschte Vorhaben überhaupt vom Bund mitfinanziert werden - auch weil manches aus den ersten beiden Programmen noch nicht umgesetzt worden ist.
Stefan Hilzinger
Die MS Schaffhausen auf dem Rhein bei Schlatt. (Bild: Reto Martin)

Wegen zu wenig Wasser: Auf einem Teilstück im Rhein verkehren bald keine Kursschiffe mehr

Ab Montag fahren auf der Teilstrecke zwischen Diessenhofen und Stein am Rhein keine Kursschiffe der Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein (URh) mehr. Grund ist der tiefe Wasserstand.
Samuel Koch
Adrian Oettli ist Leiter Archivdienst für Gemeinden beim Thurgauer Staatsarchiv. (Bild: Reto Martin)

Hilfe bei der Archivierung: Das Thurgauer Staatsarchiv greift den Gemeinden unter die Arme

Aktenflut und Digitalisierung überfordern viele Schulen, Kirchen und Gemeinden bei der Archivierung. Das Staatsarchiv bietet ihnen einen Dienst an. Die Nachfrage ist gross. Doch aus der Politik gibt es Kritik.
Silvan Meile
Joel Girrbach in Aktion beim Omega European Masters in Crans-Montana. (Bild: KEYSTONE/Olivier Maire)

Profi-Golfer Joel Girrbach: «Unser Sport ist stark von der Tagesform abhängig»

Nach einer Durststrecke auf der Challenge Tour gelingt Joel Girrbach in Prag mit Platz zwei ein Befreiungsschlag. Im Interview spricht der Ermatinger, der am Donnerstag seinen 25. Geburtstag feierte, über fehlendes Vertrauen, richtiges Pausieren und ein hartnäckiges Vorurteil.
Bernhard Hochstrasser
Franziska Stöckli arbeitet mit ihren Schützlingen in der Frauenfelder Time-out-Klasse. (Bild: Nana do Carmo, 12 Dezember 2013)

Schulpräsident  äussert sich zu den Turbulenzen beim Frauenfelder Timeout-Angebot

Die Frauenfelder Schulgemeinde durchlebt turbulente Zeiten. Ab dem neuen Schuljahr wird es für problematische Oberstufen Schüler keine Sonderklasse mehr geben. Schulpräsident Andreas Wirth spricht über die Gründe und sagt, wie es mit dem Angebot weitergehen soll.
Rahel Haag
In der Murg bei Frauenfeld sucht die Bevölkerung - trotz niedrigem Wasserstand - Abkühlung. (Bild: Sebastian Keller)

Im Thurgau müssen wegen der Trockenheit weitere Fische umgesiedelt werden

Aus der Murg oder der Thur darf weiterhin kein Wasser entnommen werden. Die Trockenheit hat sich weiter zugespitzt, weshalb auch in der Lauche und anderen Bächen Fische umgesiedelt werden mussten. Zu einer temporären Entspannung der Situation dürfte es am Wochenende kommen.
Sebastian Keller
Ein Ifwiler Strauss beäugt den Fotografen. (Bilder: Christoph Heer)

Ifwiler Landwirte halten neu Strausse

An der viel befahrenen Hauptstrasse nach Eschlikon leben seit kurzem Strausse. Hinter ihren Besitzern liegt ein langer Gang durch die Instanzen.
Christoph Heer
Durch das schöne und warme Wetter entsteht 2018 ein massiver Überschuss an Tomaten, wie hier in Salmsach bei Bötsch Gemüsebau. (Bild: Reto Martin, 19. Juli 2018)

Thurgauer Rekordernte landet in der Biogasanlage

Das Wetter ist zu gut für Tomaten, Salat & Co. Die Schweizer können nicht mehr alles essen, was auf den Feldern wächst. Thurgauer Produzenten vernichten einen Teil ihrer Überschüsse.
Ida Sandl und Mario Testa
Mitarbeiter Arif Limani macht die Kisten für den Transport bereit. Er wird die Arbeiten in Albanien erledigen. Sein Vorteil: Er spricht Albanisch. (Bild: Christine Luley)

Uesslinger Firma ist weltweit unter Strom

Die Firma Schlatter arbeitet nicht nur regional. Der Familienbetrieb übernimmt seit bald 40 Jahren Aufträge in Schweizer Botschaften in Europa, Asien und Afrika.
Christine Luley

Aadorfer Caffèbar und Gelateria für Gastro-Award nominiert

Das «Casa Segreto» ist für den «Best of Swiss Gastro Award» nominiert. Die Betreiber wollen im Wettbewerb vor allem mit zwei italienischen Spezialitäten punkten.
Roman Scherrer
Mit Tischstandarte und Blumenschmuck: Rathausverwalter Herbert Vetter und Rathauswart Beat Dürger im repräsentativen Keller, dessen bauliche Ursprünge in den 1670er-Jahren liegen dürften. (Bild: Andrea Stalder)

Im Frauenfelder Rathauskeller: Schlachten, Schnaps und 14 Akkus

Notfalls könnten Politiker über einen Geheimgang im Keller aus dem Rathaus fliehen. Im Rathauskeller lagert aber auch der Bechteliswein. Und man kann sich an lokaler Militärgeschichte satt sehen.
Mathias Frei
Schloss Herdern steht in der gleichnamigen Thurgauer Gemeinde. (Bilder: Sebastian Keller)

Sommerserie: Auf den Spuren von Herren und Höherem

Der erste Teil der Route des Thurgauer Architektenvereins von Nussbaumen bis Bommen führt zu Schlössern aus verschiedenen Epochen. Die schweisstreibende Velofahrt gipfelt in einem lohnenden Ausblick vom Napoleonturm.
Sebastian Keller
Twitter birgt für Politiker Chancen und Gefahren. (AP/Matt Rourke)

Thurgauer Medienpädagoge zu Hitler-Tweet: «Zu glauben, alles im Griff zu haben, ist eine Illusion»

Soziale Medien sind ein dankbares Instrument für Politiker, um Bekanntheit zu erlangen. Noch viel schneller können sie sich damit ihren Ruf ruinieren. Es gilt, die Balance zwischen pointiert und besonnen zu finden.
Silvan Meile
Tierarzt Daniel Koch und Praxisassistentin Leandra Tschudi operieren die Nase von Bulldogge Florence.. (Bild: Thomas Brack)

Atemnot wegen Hitze: Diessenhofer Tierarzt verhilft überzüchteten Hunden zu mehr Schnauf

Zuchthunde mit zu kurzen Schnauzen leiden unter Atemnot. Eine Operation kann korrigieren, was der Mensch fehlgezüchtet hat. Ein Augenschein in der Tierarztpraxis von Daniel Koch.
Thomas Brack

Hinterthurgauer Zweistundenfahrt engagiert sich für Mädchen in Bangladesch und für Jungsamariter

Mangels Teilnehmer musste die Cevi Hinterthurgau vergangenes Jahr die Zweistundenfahrt absagen. Für die diesjährige Ausgabe am 1. September ist die Organisation hingegen zuversichtlich.
Olaf Kühne
Gemeinderat Karl Ringenbach chauffiert Otto Meier und dessen behinderte Tochter mit der Elektro-Rikscha. (Bild: Andreas Taverner)

Wieder Wind in den Haaren dank Mobilitätsprojekt in Gachnang

In der Casa Sunnwies in Islikon ist seit kurzem eine Elektro-Velo-Rikscha stationiert. Betagte und behinderte Menschen können sich mit dem Gefährt des Vereins «Zmittag und Diakonie» herumfahren lassen.
Andreas Taverner
Peter Dransfeld. (Bild: Donato Caspari)

Die SP Thurgau verliert einen Sitz im Grossen Rat

Peter Dransfeld wechselt von der SP zu den Grünen. Diese gewinnen damit einen Sitz im Grossen Rat und vermutlich im Verwaltungsrat des Elektrizitätswerks. Persönliche Gründe haben zum Wechsel geführt.
Larissa Flammer
Die Typen der Schweizer Ausländerausweise auf einem Tisch. (Key/Gaetan Bally)

Ein Schuldenberg mit einem Stapel Betreibungen: Mazedonier muss die Schweiz verlassen

Das Thurgauer Migrationsamt entzieht einem Ausländer das Aufenthaltsrecht, weil er sich während Jahren nicht an seine finanzielle Verpflichtungen hielt. Diesen Entscheid stützt das Bundesgericht.
Silvan Meile
Innerschweizer Pfadfinder vergnügen sich derzeit im Hinterthurgau.Bild: Urs Nobel
Kolumne

Gegenderter Pfadidolch

Südsicht
Olaf Kühne
Die Diebesbande stahl insgesamt 63 Aussenbootsmotoren rund um den Bodensee. (Bild: Ralph Ribi)

Bootsmotoren-Klau: Serie von Diebstählen im Thurgau und Baden-Württemberg aufgeklärt

Ein diebisches Trio ist dank Deutscher und Schweizer Behörden aufgeflogen. Die Drahtzieherin hat im Thurgau ihre Strafe bereits abgesessen.

Mit dem ehemaligen Frauenfelder Restaurant Obstgarten ist es kompliziert

Die Obstgarten-Liegenschaft in Huben dämmert weiter vor sich hin. Von einer Sanierung ist noch nichts zu sehen. Ein runder Tisch mit allen Beteiligten von Anfang Juli könnte für neue Dynamik sorgen.
Mathias Frei
Ein Tweet mit Folgen: Thomas Keller löste mit seinen Äusserungen auf Twitter einen Sturm der Entrüstung aus. (Collage: SGT)
Interview

Thurgauer BDP-Politiker nach Hitler-Tweet: «Wahrscheinlich war ich naiv - wer Hitler erwähnt, ist politisch tot»

Mit einem solchen Shit-Storm hat Thomas Keller, ehemals Präsident der Jungen BDP Thurgau, nicht gerechnet. Sein Kommentar zu Adolf Hitler auf Twitter hat ihm nur Ärger eingebracht. Er sagt: «Ich bin kein Rassist.»
Ida Sandl

Thurgau zahlt Waldbesitzern 500 Franken fürs Stehenlassen ökologisch wertvoller Bäume

Der Kanton schützt dicke alte Bäume durch Verträge mit den Waldeigentümern. Diese würden die so genannten Habitatsbäume ohnehin nicht fällen, da es sich nicht lohnt – ausser wenn die Holzpreise steigen.
Thomas Wunderlin
Markus Rohner, stellvertretender Geschäftsführer von Schloss Herdern, vor der Biogas-Anlage. (Bilder: Donato Caspari)

Schloss Herdern versorgt sich selbst mit Wärme und Strom

Seit Anfang Jahr läuft die Biogasanlage des Schlosses. Die Anlage gewinnt Strom und Wärme aus Gülle und Grüngut und versorgt eigene und fremde Liegenschaften. Wenn dann noch die Gülle von Kalchrain dazu kommt, produziert die Anlage Energie für 165 Haushalte
David Grob
Larissa Flammer, Redaktorin Thurgauer Zeitung, Ressort Thurgau. (Bild: Reto Martin)
Kommentar

Skandal um BDP-Politiker im Thurgau: Hitler ist und bleibt ein rotes Tuch

Der Thurgauer BDP-Politiker Thomas Keller nimmt auf Twitter den deutschen Diktator Adolf Hitler in Schutz. «So unendlich schlecht kann dieser Mann nicht gewesen sein», schreibt er. Seine Partei hat Massnahmen angekündigt. Keller hat sich mittlerweile für den Vergleich entschuldigt.
Larissa Flammer
Mitglieder des Stadtfest-2019-Organisationskomitees mit Geschäftsstellenleiterin Martina Dumelin (hinten 2.v.l.). (Bild: PD)

Frauenfeld feiert hundert Jahre Stadtvereinigung mit einem Fest

Der Name und das Programm des Stadtfests im nächsten Jahr kommen erst diesen Herbst heraus. Das junge OK hat sich aber bereits gefunden und arbeitet nun mit Hochdruck an der Veranstaltung, die vom 14. bis 16. Juni 2019 über die Bühne geht.
Mathias Frei

Innerschweizer Pfadfinder zu Gast im Hinterthurgau

Auf dem Gelände Tannhof in Münchwilen bevölkern rund 125 Pfadis aus Baar die Anlage des Landwirts Andreas Schmucki. Sie geniessen dort für zwei Wochen Gastfreundschaft.
Urs Nobel

Gescheitertes Aadorfer Restaurant wird umgenutzt: «Glenseven» ist jetzt ein Loft

Das Restaurant "Glenseven" an der Aadorfer Wittenwilerstrasse sorgte vergangenes Jahr mit einer missglückten Neueröffnung für Aufsehen. Heute existiert das Lokal nicht mehr.
Die Zutaten für einen Joint: Cannabis, Tabak, Zigarettenpapier und ein Filter. (Key/Alessandro Della Bella)

Der Kiffer darf auch nüchtern nicht hinters Steuer

Die deutsche Polizei büsst einen Schweizer, weil er nach Cannabis-Einfluss Auto fuhr. Das Thurgauer Strassenverkehrsamt wittert eine Drogenabhängigkeit und entzieht dem Mann vorsorglich den Führerausweis.
Silvan Meile
Der Thurgauer Politiker Thomas Keller (rechts) nimmt Adolf Hitler in Schutz. (Bild: pd)

Thurgauer BDP-Politiker wirbelt mit Hitler-Tweet Staub auf

Der bislang unbekannte Thurgauer BDP-Politiker Thomas Keller setzt sich mit einem Tweet über Hitler in die Nesseln. Die BDP Schweiz fordert seinen Parteiausschluss. Keller entschuldigt sich für seine Aussage, will aber in der Partei verbleiben.
Sebastian Keller
Haben am Montagvormittag den Verband Bogenschützen Thurgau gegründet: Beat Bruderer, Verbandspräsident Urs Züllig, Anders Stokholm und Hans Udry auf dem Clubgelände der Bogenschützen Eschenz, die Stokholm präsidiert. (Bild: Margrith Pfister-Kübler)

Bogenschützen vom Untersee rufen Thurgauer Kantonalverband ins Leben

Bogenschützen United: Am Montag haben vier Thurgauer Bogensportvereine am Untersee einen Kantonalverband gegründet. Sie wollen vernetzen, fördern und auch politisch aktiv werden.
Margrith Pfister-Kübler

Seebachtaler Reitfestival mit Ambitionierten und Etablierten

Einen sportlichen und gesellschaftlichen Rundum-Erfolg bot das regionale und nationale Springfestival auf dem Lerchenhof in Buch bei Frauenfeld. Den Sieg am Vereinscup holte sich der Reitverein Tösstal.
Margrith Pfister-Kübler
Die Arena des 113. Thurgauer Kantonalen Schwingfests in Lengwil. (Bild: Reto Martin, 29.April 2018)

Die bösesten Thurgauer messen sich 2019 im Sägemehl in Frauenfeld

Das Kantonale Schwingfest 2019 geht auf der Kleinen Allmend in Frauenfeld über die Bühne. Der Frauenfelder Stadtrat hat dafür grünes Licht erteilt. Laut jetzigem Planungsstand fokussiert das OK aufs Sportliche, ohne grosse Aktivitäten rundherum.
Samuel Koch
Die Pro-Manu-Vorstandsmitglieder Barbara Rossbacher und Yvonne Joos in der Bibliothek der PHTG. Die dort ausgestellten Koffer haben Lehrerinnen für textiles und technisches Gestalten für die Jubiläumsversammlung des Vereins gemacht. (Bild: Donato Caspari)

Thurgauerinnen von Pro Manu bewahren seit zehn Jahren das Handwerk

Die Frauen von Pro Manu vernetzen Handarbeitslehrerinnen und gestaltende Künstler im Kanton. Unterstützt werden sie auch von Unternehmern, die das Handwerk in der Schule erhalten wollen.
Larissa Flammer
Gefährlich: Ab sofort sollen im Kanton Thurgau Feuer nur noch in offiziellen Feuerstellen entfacht werden. (Bild: Urs Bucher)

Erhebliche Waldbrandgefahr: Kanton Thurgau mahnt zur Vorsicht im Umgang mit Feuer

Die anhaltende Trockenheit sorgt im Kanton Thurgau für eine erhöhte Waldbrandgefahr. Inzwischen wird sie als erheblich eingestuft, womit die dritthöchste Gefahrenstufe erreicht ist. Der Kanton mahnt zur Vorsicht im Umgang mit Feuer im Wald und gibt Verhaltensregeln heraus.

Er verkauft Emotionen: Der beste Detailhandels-Stift der Ostschweiz arbeitet in Frauenfeld

Wer für Laufschuhe oder einen Tennisschläger zu Ochsner Sport ins Frauenfelder Einkaufszentrum Passage geht, hat die Ehre mit Jeremy Wehrli. Der Zweitjahres-Stift ist das grösste Ostschweizer Verkaufstalent 2018.
Evi Biedermann
Ob Milch, Rahm, Eier, Butter oder Joghurt: Milchmann Anton Scherrer liefert seine Produkte direkt vor die Haustüre. (Bild: Claudio Weder)

Rickenbacher Milchmann: Seit 30 Jahren Frühaufsteher

Es gibt sie noch, die echten Milchmänner, welche Lebensmittel noch direkt vor die Haustüre liefern. Einer von ihnen ist Anton Scherrer. In der Region ist er einer der Letzten, die diesen Beruf noch ausüben.
Claudio Weder

Frisch renoviert: Das Evangelische Pfarrhaus in Dussnang steht für die neue Seelsorgerin bereit

Das Pfarrhaus erstrahlt nach der Renovation in neuem Glanz. Pfarrer Walter Oberkircher ist ausgezogen, Pfarrerin Isabel Stuhlmann wird einziehen. Und darauf freut sie sich bereits.
Christoph Heer

Steckborner Sommernachtsfest im Wetterglück

Am traditionellen Sommernachtsfest haben sich in Steckborn Junge und Junggebliebene getroffen. Mit dabei war auch eine Gruppe, die einen Polterabend feierte.
Chris Marty
Hüllen der verschiedenen schweizerischen Ausländerausweise. Kategorie B bedeutet eine Aufenthaltsbewilligung, die jeweils für fünf Jahre ausgestellt wird. C steht für die unbefristete Niederlassungsbewilligung. (Bild: Keystone/Peter Klaunzer)

Thurgauer Migrationsamt muss über die Bücher: Darf Pakistaner doch bleiben?

Ein 39-jähriger Pakistaner hat vom Bundesgericht recht bekommen. Das Thurgauer Migrationsamt muss seinen Fall neu beurteilen. Nach der Scheidung von einer 20 Jahre älteren Schweizerin verlor er zwar das Bürgerrecht, aber nicht automatisch auch die Niederlassung.
Thomas Wunderlin
Jugendliche aus Eritrea drücken im Thurgau die Schulbank. (Bild: Donato Caspari)

196 in den Thurgau Zugewanderte drücken die Schulbank

Seit einem Jahr führt der Kanton Thurgauer Integrationskurse für jugendliche Migranten durch. Einige haben es bereits geschafft, diesen Sommer eine Lehre anzutreten.

Newsletter

Der kompakte Überblick am Abend mit den wichtigsten Ereignissen und Themen aus der Region Thurgau und der Welt. Zusammengestellt von der Redaktion.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.