Zwölfter Ostschweizer Solochampion gesucht

Am Wochenende vom 8./9. September findet der 12. Ostschweizer Solisten und Ensemble Wettbewerb in Sirnach statt.

Drucken
Teilen

SIRNACH. Der Ostschweizer Solisten und Ensemble Wettbewerb (OSEW) vom 8. und 9. September lockt wieder viele Musikfreunde zum friedlichen Wettstreit nach Sirnach. 877 Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellen ihr Können auf ihren Blas- und Schlaginstrumenten unter Beweis. Das OK unter Leitung von Kurt Baumann, Gemeindeammann von Sirnach, ist bereits an den letzten Vorbereitungen, um allen Musikantinnen und Musikanten beste Voraussetzungen für einen fairen Wettbewerb zu bieten.

Langsame Melodien

Am Samstag findet der Slow-Melody- und ein Teil des Ensemble-Wettbewerbes statt. Am Sonntag geben dann die Solisten bei den Blech- und Holzbläsern sowie die Teilnehmer im Perkussions-Wettbewerb und die Gemischten Ensembles ihr Bestes. Der Höhepunkt des OSEW beginnt am Sonntag um 15.15 Uhr. Dann werden die Solisten für die Finalrunde bekanntgegeben, bei der ab 15.45 Uhr der OSEW-Champion im Dreitannensaal gekürt wird. Eine hochkarätig besetzte Jury ist dann im Einsatz.

Camenisch am Saxophon

Ein weiteres Highlight vom OSEW findet mit dem Samstagskonzert statt. Um 18.15 Uhr wird der Saxophonist Raphael Camenisch im Dreitannen auftreten. Er gehört zu den führenden Saxophonisten seiner Generation und verfolgt ein vielseitiges Engagement als Solist, so bei den Orpheum Konzerten in der Zürcher Tonhalle, dem Brisbane Festival mit dem Queensland Orchestra, mit dem Orchester des Maggio Musicale Fiorentino oder mit der Badischen Staatskapelle Karlsruhe. Sein Engagement gilt der klassischen Saxophonliteratur, der zeitgenössischen Musik wie auch der elektroakustischen Musik und freien Improvisation. Der Eintritt zu den Vorträgen, zum Konzert am Samstag und zum Final am Sonntag ist frei. (rs)

Infos unter www.osew.ch.

Aktuelle Nachrichten