Zwischen drei Kantis wählen

DIESSENHOFEN. Wer von der Sekundarschule Diessenhofen an die Kantonsschule wechselt, hat die Wahl: Die Kanti Schaffhausen liegt nahe, die Kanti Frauenfeld glänzt mit einem guten Ruf und für die Kanti Kreuzlingen spricht die persönliche Atmosphäre.

Gudrun Enders
Drucken
Teilen
Kanti Schaffhausen: Akzeptiert nur die eigene Aufnahmeprüfung. (Bild: Donato Caspari)

Kanti Schaffhausen: Akzeptiert nur die eigene Aufnahmeprüfung. (Bild: Donato Caspari)

Der Sprung über die Kantonsgrenze ist nicht ohne. Jedenfalls für Diessenhofer Sekschüler, die die Kanti Schaffhausen besuchen wollen. Denn der Schaffhauser Lehrplan unterscheidet sich vom Thurgauer. «Unsere Schüler müssen sich doppelt anstrengen, um an der Kanti Schaffhausen mitzuhalten», sagt der Diessenhofer Schulpräsident Jörg Sorg. Schon lange sei die Sek Diessenhofen daran, hier ihre Schüler optimal vorzubereiten. Eine Daueraufgabe.

Mehr Latein und Französisch

«Wir haben das Freifach Latein aufgestockt», nennt Schulleiter Roland Dorer eine der Massnahmen. Zudem sei im Kanton Schaffhausen Französisch mit einer Lektion höher dotiert als im Thurgau. «Das hat natürlich Auswirkungen auf den Stoff der Aufnahmeprüfung», sagt Dorer. In Mathe dagegen gingen beide Mittelschulen vom gleichen Stoff aus.

Dennoch will offenbar die Mehrzahl der Kanti-Anwärter ins nahe Schaffhausen. Jährlich fangen fünf bis sechs Schüler aus der Region Diessenhofen an der Kanti Schaffhausen an. Das sagt Rektor Urs Saxer. Wenn dagegen einmal vier Jugendliche in Frauenfeld oder Kreuzlingen an der Kanti starten, dann ist das viel. In der Regel sind es pro Schuljahr nur ein oder zwei Schüler.

Woran liegt das? «Das Praktische wie die Verkehrsanbindung ist mindestens so wichtig wie der Ruf einer Kanti», sagt Schulleiter Dorer aus Erfahrung (siehe Box). Der Ruf der Frauenfelder Kanti soll sehr gut sein. Sie schaffte es unter die ersten zehn bei einem ETH-Ranking. Das Ranking berücksichtigte 59 Schweizer Kantis. Schaffhausen lag auf Platz 17 weit vorne, während die Kanti in Kreuzlingen Platz 44 einnahm. Allerdings wurde die ETH-Studie umstritten diskutiert.

Die Kanti Kreuzlingen hat ebenfalls ihre Vorzüge. Die persönliche Atmosphäre hört Rektor Arno Germann schon als Argument auf seine Nachfrage bei den Diessenhofern. Mit rund 300 Schülern ist die Kanti in Kreuzlingen vergleichsweise klein. Rektor Germann kann sich vorstellen, dass auch die Notebook-Klasse oder die beiden Sprachaufenthalte den Entscheid für Kreuzlingen positiv beeinflussen.

Zudem ist die Region Diessenhofen mit dem Halbstundentakt der Seelinie besser an Kreuzlingen angebunden als an Frauenfeld. Der Zug fährt sogar noch abends.

Kein Prüfungstourismus

Und dann ist da noch die Sache mit der Aufnahmeprüfung. Regelmässig erlebt der Kreuzlinger Rektor, dass die Schüler aus Diessenhofen erst die Thurgauer Prüfung absolvieren und dann einen zweiten Versuch in Schaffhausen starten. Wo die Thurgauer Prüfung bestanden wird, ist für die Kreuzlinger nicht wichtig.

Auch der Frauenfelder Kanti-Rektor Hanspeter Hitz sagt: «Die Schüler müssen sich aus unserer Sicht nicht vor der Aufnahmeprüfung für eine Kanti entscheiden.» Auch eine bestandene Aufnahmeprüfung an der Kanti Schaffhausen oder Kreuzlingen würde anerkannt. «Wir stellen aber aus Fairness sicher, dass nur an einem Ort die Prüfung gemacht wird.» Wer dagegen an die Kantonsschule Schaffhausen gehen will, muss auch dort die Aufnahmeprüfung bestehen.

«Wir anerkennen bewusst keine andere Aufnahmeprüfungen, weil wir dadurch einen Prüfungstourismus der Schüler fördern würden», sagt Rektor Urs Saxer.

Ein Beispiel

Was sagen Schüler und Eltern? Ein Beispiel: Der älteste Sohn von Stadtammann Walter Sommer hat sich nach Internet-Recherche und einer Rundtour mit seinen Eltern für die Kanti Frauenfeld entschieden. «Die Schulanlage und der Sportplatz haben ihm in Frauenfeld sehr gefallen», sagt Vater Sommer.

Sein Ältester besuche mittlerweile die dritte Klasse und habe seine Wahl nicht bereut. Stadtammann Sommer selbst hat die Kanti in Schaffhausen besucht: «So schlecht bin ich ja auch nicht rausgekommen.»

Kanti Frauenfeld: Liegt für Diessenhofener näher als Kreuzlingen. (Bild: Nana do Carmo)

Kanti Frauenfeld: Liegt für Diessenhofener näher als Kreuzlingen. (Bild: Nana do Carmo)

Kanti Kreuzlingen: Eine moderne Schule mit Notebook-Klasse. (Bild: Nana do Carmo)

Kanti Kreuzlingen: Eine moderne Schule mit Notebook-Klasse. (Bild: Nana do Carmo)

Aktuelle Nachrichten