Zwischen den Bäumen tanzen

ISELISBERG. Der Sommernachtsball auf dem Iselisberg ist eine feste Partygrösse in der Region. Hoch über dem Thurtal wird zum 16. Mal getanzt und gefeiert – am vergangenen Wochenende zu DJ-Sound, am kommenden zu Livemusik.

Rahel Haag
Drucken
In idyllischer Atmosphäre vergnügen sich die Festfreudigen am Sommernachtsball auf dem Iselisberg. (Bild: Donato Caspari)

In idyllischer Atmosphäre vergnügen sich die Festfreudigen am Sommernachtsball auf dem Iselisberg. (Bild: Donato Caspari)

Wenn man auf dem Iselisberg ankommt, fällt einem als erstes die atemberaubende Aussicht über das gesamte Thurtal auf. Hat man sich dann endlich sattgesehen, kommt man über eine Treppe in ein kleines Waldstück und damit direkt auf die Tanzfläche. Diese liegt zwischen den Bäumen wie eine Art Baumhaus. «Die so genannte Baumbar wird bestimmt ein positives Echo auslösen», sagt Daniel Gasser. Der 34-Jährige ist Mitglied des Organisationskomitees des Sommernachtsballs und zuständig für Werbung, Bar und Unterhaltung.

Beginn mitten im Rebberg

Vor 16 Jahren sei die Idee entstanden. «Am Stammtisch», sagt er. Die meisten der Organisatoren seien in Uesslingen aufgewachsen. «Heute besteht unser Team aus neun Personen. Einige mussten aufhören, aber dafür konnten wir auch neue, junge Leute gewinnen.» Während das Fest die ersten beiden Jahre mitten im Rebberg stattfand, braucht man heute viel mehr Platz. «Am Freitag hatten wir rund 250 Besucher. Das ist natürlich auch sehr vom Wetter abhängig», sagt Gasser. Richtig auftrumpfen werde man aber erst am kommenden Wochenende. Dann wird es Livemusik geben.

Sarah Jane und Nicolas Senn

Während am Samstag Rock gespielt wird, steht am Sonntag Schlager auf dem Programm. «Am Sonntag werden unter anderem Sarah Jane und Nicolas Senn auftreten.» Dafür wird auch noch ein grosses Festzelt aufgestellt. «Dann erwarten wir gegen 800 Gäste.»

Die Baumbar füllt sich langsam. Es wird getanzt und getrunken. Neben Scheinwerfern kommt auch eine Nebelmaschine zum Einsatz. Viele der Gäste sind nicht zum ersten Mal hier. So zum Beispiel die 35jährige Maya Marthaler aus Kleinandelfingen. «Ich bin schon das zweite oder sogar dritte Mal hier», sagt sie. Die Stimmung sei einfach gut und man habe immer Spass. «Ausserdem trifft man hier viele Leute, die man kennt. Das ist immer lässig.» An der Bar etwas weiter steht Nico Hohl (20, Hüttwilen) und schaut sich ein wenig um. «Ich bin erst seit 30 Minuten hier», sagt er. Auch er ist nicht das erste Mal hier. «Der Sommernachtsball ist bei uns schon zur Tradition geworden.» Die Gründe dafür sind einfach: Hier könne man tanzen und vor allem Spass haben. «Ausserdem ist die Aussicht genial. Das ist wirklich das schönste Fleckchen im Thurgau.» Von der Aussicht sieht die 17jährige Desirée Frei aus Lanzenneunforn wenig. Sie amüsiert sich mit ihren Freundinnen auf der Tanzfläche zwischen den Bäumen. «Die Stimmung und die Leute hier sind einfach genial», sagt sie. Das sei auch im letzten Jahr schon so gewesen. «Deshalb habe ich vor, den Abend zu geniessen und möglichst lange zu bleiben.»

Weitere Infos unter: www.partyball-iselisberg.ch