Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zweite Runde zu Sparmassnahmen

Kantonsparlament Die erste Sitzung des Thurgauer Grossen Rats im neuen Jahr startet am Mittwoch mit dem Amtsgelübde der neuen Kantonsräte Roland Manser und Christoph Regli. Nach der Ersatzwahl eines Mitglieds der Justizkommission folgt die Fortsetzung der Diskussion zum Bericht «Haushaltsgleichgewicht 2020». Traktandiert sind noch die Massnahmen des Departements für Justiz und Sicherheit sowie des Departements für Finanzen und Soziales.

Die Kantonsräte beschäftigen sich anschliessend in erster Lesung mit der Änderung des Gesetzes über die Staats- und Gemeindesteuern sowie der Änderung der Besoldungsverordnung des Staatspersonals. Falls die Zeit während dieser halbtätigen Sitzung reicht, kommen noch drei Interpellationen an die Reihe. Diese thematisieren das Poststellennetz, die Axpo Holding AG und Alternativen zu Minergie-P. Die öffentliche Sitzung findet im Rathaus Weinfelden statt und beginnt um 9.30 Uhr. (lsf)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.