Zweimal Ja zu Schulbudgets

Merken
Drucken
Teilen

Frauenfeld Zu den Voranschlägen der beiden Schulgemeinden resultierte gestern zweimal ein klares Ja. Bei der Primarschule sagten 3581 Schulbürger Ja zum Budget. Das entspricht einem Ja-Anteil von fast 86 Prozent. 603 legten ein Nein ein, bei einer Stimmbeteiligung von 27,3 Prozent. Das Budget sieht bei Ausgaben von 41,08 Millionen Franken

einen Gewinn von 310 500 Franken vor.

Die Stimmbürger der Sekundarschulgemeinde, zu der nebst Frauenfeld auch Gachnang, Felben-Wellhausen und Hüttlingen gehören, stimmten dem Budget mit einem Ja-Anteil von über ­ 87 Prozent zu. 4420 waren dafür, 641 dagegen. Die Stimmbeteiligung betrug 25,7 Prozent. Das Budget sieht bei Ausgaben von 28,98 Millionen Franken ein Plus von 209 500 Franken vor.

Schulpräsident Andreas Wirth dankte für die hohe Annahme der Schulbudgets. «Es zeigt uns das Vertrauen, das Sie der Arbeit entgegenbringen, die an den Frauenfelder Schulen ­geleistet wird», sagte Wirth. Die Schulbürger würden so unterstreichen, dass ihnen eine gute Schulqualität wichtig sei. (ma)