Zwei treten zum zweiten Wahlgang an

Ein Kandidat schaffte am 23. Oktober den Sprung in den Ständerat. Mit 40 688 Stimmen übertraf alt Regierungsrat Roland Eberle (SVP) das absolute Mehr von 33 358 Stimmen deutlich. Auf Platz zwei folgt Brigitte Häberli mit 26 761 Stimmen, auf Platz drei Max Vögeli mit 21 941 Stimmen.

Drucken

Ein Kandidat schaffte am 23. Oktober den Sprung in den Ständerat. Mit 40 688 Stimmen übertraf alt Regierungsrat Roland Eberle (SVP) das absolute Mehr von 33 358 Stimmen deutlich. Auf Platz zwei folgt Brigitte Häberli mit 26 761 Stimmen, auf Platz drei Max Vögeli mit 21 941 Stimmen. Nach dem Rückzug der anderen Kandidaturen treten beide zum zweiten Wahlgang am 13. November an. Häberli ist seit acht Jahren CVP-Nationalrätin. Vögeli ist seit 19 Jahren FDP-Kantonsrat und seit 10 Jahren Weinfelder Gemeindeammann. (hal)

Aktuelle Nachrichten