Zwei neue Mitglieder im SVP-Vorstand

Andreas Spring und Gemeinderat Stefan Mühlemann nehmen nun Einsitz im Vorstand der Aadorfer Ortspartei.

Drucken
Teilen

Aadorf. August Sidler, Präsident der SVP Aadorf, konnte in seinem Jahresbericht auf ein intensives, aber auch erfolgreiches Jahr zurückblicken. Als wohl wichtigstes Ereignis erwähnte Sidler das Engagement gegen die Zentralisierung der Aadorfer Kindergärten. «Dass unsere Parole von einer Mehrheit der Stimmberechtigten unterstützt wurde, hat uns sehr gefreut», meinte Sidler. Ebenfalls erfolgreich war die SVP Aadorf bei den Erneuerungswahlen in den Gemeinderat, schaffte doch neben Roman Engeler (bisher) auch Stefan Mühlemann als neuer Kandidat bereits im ersten Wahlgang die Wahl.

Vorstand ergänzt

Die statutarischen Geschäfte waren unbestritten. Kassier Ueli Graf konnte dank der vielen Spenden einen schönen Jahresgewinn vermelden. Der bisherige Vorstand mit August Sidler (Präsident), Roman Engeler (Vizepräsident), Ueli Graf (Kassier), Patrik Stacher (Aktuar) und Pascal Wymann wurde bestätigt. Neu gewählt wurde Andreas Spring, zudem nimmt Gemeinderat Stefan Mühlemann von Amtes wegen Einsitz in diesem Gremium und ersetzt dort den verstorbenen Gemeinderat Franz Mettler, dem die Versammlung mit einer Schweigeminute gedachte.

Integration gelungen

Als Folge der Reorganisation der Bezirke im Kanton Thurgau wechselte auch die SVP Aadorf im vergangenen Jahr die Bezirkspartei. Mit August Sidler und Andreas Spring nehmen zwei Aadorfer Vertreter Einsitz im Vorstand der SVP Münchwilen. Der anwesende Bezirkspräsident Clemens Albrecht durfte mit Genugtuung feststellen, dass man den Neuzuzug Aadorf im Bezirk wahrnimmt. Im Hinblick auf die in einem Jahr stattfindenden Kantonsratswahlen meinte Albrecht, dass mit dem Wählerpotenzial von Aadorf der angestrebte Sitzgewinn für die Bezirkspartei möglich sein sollte. (red.)

Aktuelle Nachrichten