Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zwei Auftritte an einem Tag

Sportnotiz

Ein Monsterprogramm absolvierten die Sportlerinnen und Betreuerinnen des RV Sirnach am Wochenende. Dazu mussten sie um 5 Uhr aus den Federn, der Interregio fand in Luzern statt. Das frühe Aufstehen verlieh Flügel, eine Topleistung der nächsten.

Annick Gfeller schaffte mit sensationellen 18.96 eine neue Bestleistung. Enja Knopf, Vivien Zeberli und Zoey Dischler zeigten eine ansprechende Leistung und konnten an die guten Ergebnisse vom letzten Wettkampf anknüpfen. In der Kategorie U13 starteten Flavia Bachmann und Zahra Markwalder. Flavia blieb knapp unter ihrer eigenen persönlichen Bestleistung. Zahra stürzte beim Übergang zum Kehrfahren und so glückten die letzten zwei Bilder nicht mehr.

Nach der Siegerehrung wurden Fahrräder und Sportler ins Auto geladen. Der Weg führte nach Müllheim, wo sich die jüngeren Sportlerinnen beim Seniorennachmittag der Pro Senectute zeigten, während Jasmin und Leila in Luzern ihren Wettkampf absolvierten. Jasmin zeigte einmal mehr ein gutes Programm und sicherte sich den zweiten Platz. Leila fuhr die ersten vier Minuten einwandfrei, dann musste sie leider vier Mal vom Rad, was viele Punkte kostete. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.