Zurück im Verband

Swissmechanic Thurgau, tritt dem Gewerbeverband wieder bei, um politischen Einfluss zu gewinnen.

Drucken

Tägerwilen. Vor gut zehn Jahren hatte Swissmechanic Thurgau unter anderem wegen europapolitischer Differenzen den Thurgauer Gewerbeverband (TGV) verlassen. Die Rückkehr unter das Dach des TGV wurde nun an der Herbstversammlung mit deutlicher Mehrheit bei nur einer Gegenstimme und einigen Enthaltungen beschlossen. Swissmechanic Thurgau gehören gegenwärtig 85 Firmen an, die 5550 Mitarbeitende sowie 420 Lernende beschäftigen.

Der Vorstand habe den Beitritt zwei Jahre lang geprüft und sei zum Schluss gekommen, dass Swissmechanic Thurgau ein Netzwerk für mehr politischen Einfluss brauche, erklärte Co-Präsident Jack Frei. Mit über 5000 Firmen bilde der TGV die grösste Wirtschafts- und Arbeitgeberorganisation im Kanton, verfüge über ein breites Beziehungsnetz zu Politik und Behörden und mit der Verbandszeitschrift «tgv aktuell» über eine eigene Informationsplattform, so Frei.

Es sei wichtig, dass Swissmechanic Thurgau konkrete politische Anliegen einbringen könne, doppelte Co-Präsident Christoph Nägeli nach. (msi)