Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUR PERSONSTARTNETZWERK THURGAU: Zur Person

Die neue Geschäftsführerin des Startnetzwerks Thurgau, Tiziana Ferigutti, ist 25 Jahre alt. Die Hinterthurgauerin hat die Kanti in Wil besucht und danach an der Uni Zürich studiert. Im Bachelorstudium belegte sie im Hauptfach Politik und im Nebenfach Publizistik. Vergangenen Dezember schloss sie ihren Master in Politik mit Schwerpunkt Schweizer Politik ab. Schon während des Studiums arbeitete Ferigutti für die IHK. Sie war für die Kommunikation und für politische Kampagnen zuständig, war Assistentin des IHK-Direktors und seit zwei Jahren selber im Geschäftsleitungsausschuss des Startnetzwerks Thurgau. (lsf)

Die der IHK Thurgau angegliederte Non-Profit-Organisation begleitet Start-ups. Experten – etwa von der Thurgauer Kantonalbank oder der Mobiliar – beraten Jungunternehmer in Kursen zu verschiedenen Themen. Die Kernkompetenz des Startnetzwerks ist das persönliche Coaching. Erfahrene Thurgauer Unternehmer begleiten Start-ups individuell und flexibel während der ersten Zeit. Die Coaches arbeiten ehrenamtlich und auch die Kurse sind kostenlos. Finanziell getragen wird das Startnetzwerk von der IHK Thurgau, dem Gewerbeverband, der Thurgauer Kantonalbank und dem kantonalen Amt für Wirtschaft und Arbeit. (lsf)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.