Zur Holznutzung im Wald

Alle Holznutzungen sind vor der Ausführung durch den Forstdienst anzuzeichnen. In folgenden Situationen hat der Waldeigentümer eine formelle Schlagbewilligung einzuholen: • Für begründete Ausnahmen vom Kahlschlagverbot (Fläche über 1 Hektare).

Merken
Drucken
Teilen

Alle Holznutzungen sind vor der Ausführung durch den Forstdienst anzuzeichnen. In folgenden Situationen hat der Waldeigentümer eine formelle Schlagbewilligung einzuholen:

• Für begründete Ausnahmen vom Kahlschlagverbot (Fläche über 1 Hektare).

• Für Holznutzungen in Wäldern, die nicht der Holznutzung zugewiesen sind und in denen die waldbauliche Planung keine Eingriffe vorsieht.

• Für Ufergehölze an Bächen oder stehenden Gewässern ausserhalb des geschlossenen Waldareals. (id/red.)