Zupfen, Schlagen, Blasen – einfach Jazz

Es ist schon bald wieder Geschichte: das Jazzfestival «generations» in Frauenfeld. Bis Mitte Woche fanden im «Kaff» allabendlich Jam-Sessions statt.

Chris Marty
Merken
Drucken
Teilen
Haben Zugang zur Musik gefunden: Alfons Humbel, Corinna Stegmaier Humbel und Marco Humbel. (Bilder: Chris Marty/frauenfeld-events.ch)

Haben Zugang zur Musik gefunden: Alfons Humbel, Corinna Stegmaier Humbel und Marco Humbel. (Bilder: Chris Marty/frauenfeld-events.ch)

Es ist schon bald wieder Geschichte: das Jazzfestival «generations» in Frauenfeld. Bis Mitte Woche fanden im «Kaff» allabendlich Jam-Sessions statt. Aurélie Beaupain (26) und Daniel Keller (34) aus Guntershausen fanden über das Montreux-Jazzfestival zur Musik und zum «generations»: «Es ist eine wunderbare Sache, dass hier junge Musiker eine Plattform erhalten. Zudem ist das Festival eine kulturelle Bereicherung für Frauenfeld!» Auch Corinna Stegmaier Humbel (50), Alfons Humbel (74, beide Hüttwilen) und Marco Humbel (23) sind begeistert: «Als Nicht-Jazzfans findet man einen ausgezeichneten Einstieg in diese Musikrichtung.» Für Luc Pizzini (21) ist das gemütliche Musik für einen entspannten Abend. Robin Kurzbein (36, alle Frauenfeld) sagt: «Das <generations> sorgt im <Kaff> für eine ausgezeichnete Altersdurchmischung. Dazu kommt man mit Musikern in Kontakt.»

Aus dem Hinterthurgau: Aurélie Beaupain und Daniel Keller.

Aus dem Hinterthurgau: Aurélie Beaupain und Daniel Keller.

In Kontakt mit Musikern: Luc Pizzini und Robin Kurzbein.

In Kontakt mit Musikern: Luc Pizzini und Robin Kurzbein.