Zu Gast bei Familie Büchi

FRAUENFELD. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr mit mehr als 400 Besuchern findet im Mai der dritte regionale Picknick-&-Genuss-Tag statt. Gastgeberin ist die Familie Büchi aus Osterhalden bei Frauenfeld.

Christine Luley
Drucken
Teilen
Ein Prost auf den Picknick-&-Genuss-Tag: Organisatoren und Teilnehmer mit den Gastgebern Hanni, Hans-Heinrich und Michael Büchi (rechts). (Bild: Christine Luley)

Ein Prost auf den Picknick-&-Genuss-Tag: Organisatoren und Teilnehmer mit den Gastgebern Hanni, Hans-Heinrich und Michael Büchi (rechts). (Bild: Christine Luley)

Unter dem Nussbaum mit den ausladenden Ästen steht ein Leiterwagen mit Produkten aus dem Hofladen. «Griffed nu zue», fordert Hanni Büchi die Gäste auf. Die gerösteten Nüsse finden grossen Anklang und geben Kraft, während Daniel Bauer und Shariel Bachmann von der Regionalplanungsgruppe Frauenfeld über den Picknick-&-Genuss-Tag vom 3. Mai auf dem Hof informieren.

Kulinarische Gedankenstütze

Der Anlass findet alternierend auf einem der zehn teilnehmenden Betriebe statt. Für Daniel Bauer, Projektleiter Schlüsselprojekte, ist Picknick & Genuss eine gute Art, die Region zu erfahren, zu erwandern und kulinarisch zu geniessen. Und eine Gedankenstütze, auch unter dem Jahr, den Einkaufskorb mit regionalen Lebensmitteln bei den landwirtschaftlichen Direktvermarktern zu füllen. Die Gastgeberfamilie Büchi bewirtschaftet einen Hof mit 32 Hektaren. Führungen durch den Hof vermitteln Einblicke in das landwirtschaftliche Umfeld und zeigen die Menschen, die hinter dem Produkt stehen.

Der Anlass bietet für gross und klein etwas. Am Picknickmarkt mit weiteren Anbietern landwirtschaftlicher Produkte können sich die Besucher fürs Picknick eindecken. Damit auch genügend Hunger aufkommt, empfiehlt sich eine Wanderung oder Velofahrt entlang der Thur auf den Hof in Osterhalden, bevor man an einem der Grillplätze die Landschaft geniesst. Oder sich in der Festwirtschaft stärkt, während sich die Kinder auf dem Spielplatz tummeln.

Erdbeeren blühen

Viele bringen den Landwirtschaftsbetrieb von Hans-Heinrich und Hanni Büchi sowie Sohn Michael Büchi mit Erdbeeren in Verbindung. Noch braucht es etwas Geduld. «Sie blühen, in einem Monat sollte geerntet werden können», sagt Hans Heinrich Büchi. – Im Hofladen findet sich jeweils samstags alles für ein Picknick: frisches Brot und Zopf, Bauernschüblige und Speck, etwas gegen den Durst und zum Dessert getrocknete Äpfel oder Guezli.

Daniel Bauer drückt den Besuchern eine Postkarte mit einer idyllischen, ländlichen Ansicht in die Hand. «Gutschein für ein Picknick mit mir», steht auf der Rückseite. Sie ist als Einladung gedacht, gemeinsam mit jemandem Zeit zu verbringen, Produkte aus der Region zu geniessen und romantische Plätze zum Verweilen kennenzulernen.

Auf der Website www.pick nickundgenuss.ch gibt's weitere Vorschläge für Wanderungen und Velotouren in der Region Frauenfeld, die an Hofläden und Picknickplätzen vorbeiführen. Die Karte dazu kann im Tourismus-Service Frauenfeld oder bei den teilnehmenden Direktvermarktern gekauft werden.