Zonenkonformes Bauen in der Landwirtschaftszone

Das Thurgauer Verwaltungsgericht hält fest:

Drucken
Teilen

Das Thurgauer Verwaltungsgericht hält fest:

«Voraussetzung für die Zonenkonformität eines neuen Mutterkuhstalls in der Landwirtschaftszone ist gemäss Raumplanungsverordnung der längerfristige Bestand des Landwirtschaftsbetriebes. Massgebend ist eine Prognose für einen Zeitraum von mindestens einer Generation, das heisst von 15 bis 25 Jahren. Als Kriterien sind insbesondere die Sicherstellung der Betriebsnachfolge, die bestehenden Eigentums- und Pachtverhältnisse, die Parzellenstruktur und die Sicherstellung von ausreichendem Weideland zu berücksichtigen. Massgebend ist eine Gesamtbeurteilung.» (red.)

Aktuelle Nachrichten