Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zirkus mit sozialem Engagement

Gemeinsam mit Freunden gründete Pinar Demiral in Mardin die Hilfsorganisation «Her Yerde Sanat» für die Flüchtlingskinder. Die Organisation ist in den letzten zwei Jahren gewachsen. Sie betreibt mittlerweile ein eigenes Flüchtlingslager und vier Kulturzentren. In diesen Zentren bietet sie rund 600 Kindernan fünf Tagen pro Woche Schulunterricht und Unterhaltung in Form einer Zirkusschule. Ausserdem erhalten die Kinder dort jeweils ein Mittagessen. Im März startet «Her Yerde Sanat» einen mobilen Zirkus. Dabei wird die Zirkusschule verschiedene Dörfer an der syrisch-türkischen Grenze mit einem Bus besuchen.

Mit dem Besuch von Gian Cadonau in Mardin will der Circus Balloni sein soziales Engagement ausbauen. Laut Lucas Cadonau überlege man sich gar, das Engagement zu institutionalisieren und zu diesem Zweck eine eigene Stiftung zu gründen. (rsc)

Spenden

Für die Flüchtlingskinder in Mardin nimmt der Circus Balloni gerne Spenden in Form von Clown-Kostümen und Geld entgegen. Letzteres kann mit Vermerk «Mardin» auf das Konto mit der Nummer CH33 8132 0000 0033 0663 6 an die Circus Balloni GmbH, 8370 Sirnach überwiesen werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.