Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zaunteam zieht nach Frauenfeld

Das Zaunteam-Unternehmen baut in Frauenfeld seinen neuen Hauptsitz. In der Nordostecke des Frauenfelder Industriegebiets entstehen bis zu 100 Arbeitsplätze und eine der grössten Solaranlagen des Kantons.
Thomas Wunderlin
Die Zaunteam-Filiale in Felben bleibt bestehen, denn am neuen Hauptsitz in Frauenfeld werden keine Privatkunden bedient. (Bild: Nana do Carmo)

Die Zaunteam-Filiale in Felben bleibt bestehen, denn am neuen Hauptsitz in Frauenfeld werden keine Privatkunden bedient. (Bild: Nana do Carmo)

FRAUENFELD. Vom menschlichen Bedürfnis nach Abgrenzung lebt das Zaunteam-Unternehmen seit 1989 bestens. Am Hauptsitz in Neftenbach bei Winterthur sei der Platz knapp geworden, sagt Walter Hübscher, Gründer und Inhaber der Zaunteam Franchise AG. Der 45jährige Bauernsohn aus Liebensberg bei Gachnang will nun in Frauenfeld ein neues Logistikzentrum bauen.

Die Bauvisiere stehen bereits auf einem 13 500 Quadratmeter grossen Acker in der nordöstlichen Ecke des Frauenfelder Industriegebiets, direkt an der Autobahn und der Gemeindegrenze zu Felben-Wellhausen.

Nach Angaben von Stadtschreiber Ralph Limoncelli hat die Zaunteam AG den grössten Teil des Bodens von einem privaten Eigentümer erworben. Die Stadt habe ihr nur ein Stück von 1300 Quadratmeter zum Preis von 330 Franken pro Quadratmeter verkauft.

Zaunteam-Chef Hübscher gibt sich zurückhaltend, denn «Zaunteam ist grundsätzlich eine bescheidene Firma». Doch die Fakten zeigen, dass Frauenfeld wieder einmal einen grösseren Ansiedlungserfolg erzielt hat. 2014 verlegt die Zaunteam AG 50 Arbeitsplätze nach Frauenfeld. Längerfristig könnten es laut Hübscher bis zu 100 werden. Vom «Morgenstern» aus, wie der Bau heisst, werden die Franchise-Nehmer des ganzen deutschsprachigen Raums betreut.

Zäune für Olympische Spiele

Untergebracht wird darin auch das Tochterunternehmen Global Fence, das ausserhalb des deutschsprachigen Gebiets tätig ist. Unter anderem liefert es Absperrzäune für die Olympischen Sommerspiele in London.

In Frauenfeld will Zaunteam keine Privatkunden bedienen. Die Niederlassung in Felben bleibt deshalb laut Hübscher bestehen, nur einige Arbeitsplätze werden nach Frauenfeld verlegt.

Der 17,5 Meter hohe Bau umfasst ein Untergeschoss und sechs überirdische Etagen. Die Anlagekosten ohne Land betragen 13 Millionen Franken. Auf dem 118 Meter langen und 55 Meter breiten Flachdach entsteht eine 2025 Quadratmeter grosse Photovoltaikanlage mit rund 2900 Solarpanels, die grösste von Frauenfeld und eine der grösseren im Kanton. Sie produziert mehr Strom als im Haus verbraucht wird. Denn zumindest für den Anfang ist im «Morgenstern» kein Produktionsbetrieb vorgesehen. Hübscher erwartet, dass sich die Investition in die Photovoltaikanlage dank der Grösse der Anlage rentiert. Mit der kostendeckenden Einspeisevergütung rechne er nicht.

Hübscher prüfte verschiedene Standorte. Entscheidend sei gewesen, dass der geplante Bau in Frauenfeld schnell zu realisieren sei. Frauenfeld sei zudem verkehrstechnisch gut erschlossen. Die Frauenfelder Behörden hätten ihn «willkommen geheissen und sehr gut behandelt». Von einer «erfreulichen Ansiedlung» spricht der Frauenfelder Standortförderer Daniel Bauer. Das Zaunteam bringe auch handwerkliche Arbeitsplätze, was für die Region interessant sei.

Platz für zehn Unternehmen

Als vergleichbare Ansiedlung bezeichnet Bauer die Aadorfer Serto AG, die zurzeit an der Langfeldstrasse gleich neben dem zukünftigen Zaunteam-Hauptsitz ihren neuen Sitz für 140 Mitarbeiter baut. Laut Bauer hat es in Frauenfeld noch genug Industrieland für etwa weitere zehn solcher Unternehmen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.