Yasmin hat Reto gefunden

Dank der TZ steht Yasmin wieder in Kontakt mit Reto, den sie Ende Januar aus den Augen verloren hat.

Valentin Schneeberger
Drucken
Teilen
Yasmin hat ihren Reto wieder. (Bild: pd)

Yasmin hat ihren Reto wieder. (Bild: pd)

MÄRSTETTEN. Für Yasmin Meister aus dem bernischen Roggwil hängt der Himmel voller Geigen. Vor ein paar Tagen erhielt die 14jährige Schülerin auf Facebook eine Freundschaftsanfrage von einem gewissen Reto aus dem Thurgau – nach ihm hatte sie mit Hilfe der TZ zwei Wochen lang gesucht. «Ich war völlig überrascht, als er sich bei mir gemeldet hat, und freue mich riesig», sagt sie. «Wir schreiben uns ab und zu und lernen uns jetzt besser kennen.»

Der 15jährige Reto, den Yasmin im Solbad des Aroser Hotels Altein kennengelernt hat und ihr seitdem nicht mehr aus dem Kopf geht, heisst Reto Strasser und kommt aus Märstetten. Seine Mitschüler haben ihn auf den Artikel in der TZ aufmerksam gemacht, mit dem Yasmin nach ihm gesucht hatte. «In der Schule haben alle sofort gewusst, dass es sich dabei nur um mich handeln konnte», sagt er. «Das Ganze war mir zuerst ein bisschen peinlich – doch irgendwie ist es auch schön, dass sich jemand solche Mühe gibt, um mich wiederzufinden.» Die beiden wollen sich nun weiter schreiben und abwarten, wohin das führt. «Was daraus wird, wissen die Sterne», sagt Yasmin.