Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wyfelde geht ab

RESTZUCKER
David Angst

Bis vor kurzem war Weinfelden ein Dorf. Am 1. August spielte die Dorfmusik den Weinfelder Marsch. Und die Feuerwehrautos standen im Feuerwehrdepot. Jetzt ist alles anders. Auf Youtube geht die neue Weinfelder Hymne ab wie eine Rakete. Und das Feuerwehrdepot ist ein «Sicherheitszentrum». Und zwar eines, das es mit der Fischer Bettwaren AG in Au am Zürichsee jederzeit aufnehmen kann – jedenfalls was den Werbespot angeht. Der Vergleich passt ja schon. Schon immer hiess das Motto der Weinfelder Feuerwehr «Für en tüüfe gsunde Schlaf» – wobei nie ganz klar war, ob das für die Einwohner von Weinfelden galt oder für die Feuerwehrleute selbst. Mit dem neuen 8,5-Millionen-Sicherheitszentrum sollte das keine Frage mehr sein. Künftig wird die Feuerwehr wohl schon an der Haustüre klingeln, bevor der Brand überhaupt ausgebrochen ist.

Weinfelden leistet sich eben etwas. Ganz en vogue ist im Ortsnamen deshalb auch wieder die Mundartschreibweise mit dem «Y»: «Wyfelde». Aus rein phonetischen Gründen hätte man auch «Wifelde» oder «Wiifelde» schreiben können. Es weiss ja ohehin niemand, wie man dieses «Y» ausspricht. Aber mit dem adeligen «Y» sieht es einfach besser aus. Ein Meyer, Frey oder Meyenberger ist eben kein kommuner Meier, Frei oder Meienberger. Das Y-Chromosom kommt übrigens auch nur bei Männern vor.

David Angst

david.angst

@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.