www.tg.ch für Smartphones und Tablets

Mittlerweile finden 50 Prozent der Zugriffe auf Websites der kantonalen Verwaltung von Smartphones oder Tablets aus statt.

Merken
Drucken
Teilen

Mittlerweile finden 50 Prozent der Zugriffe auf Websites der kantonalen Verwaltung von Smartphones oder Tablets aus statt. «Deshalb ist es heutzutage nötig, diese Auftritte auch smartphone- und tablet-tauglich zu gestalten», stellt Webpublisherin Denise Bantli vom kantonalen Informationsdienst fest. Bis Ende Jahr sollen die rund 130 Internetauftritte zur mobilen Nutzung umgestaltet werden. Den Anfang machte www.tg.ch, zurzeit sind schon zehn kantonale Websites im «responsive webdesign» verfügbar.

Bei ihnen entfällt das mühselige Scrollen und Zoomen, weil dieses neue Verfahren die jeweiligen Anforderungen eines Mobile-Geräts, insbesondere die Auflösung, berücksichtigt. Der Aufwand für diese Anpassung bewege sich im absolut vertretbaren Rahmen, sagt Denise Bantli. Weil die kantonalen Websites «barrierefrei», also auch für blinde und sehbehinderte Menschen verfügbar sein müssten, seien die bestehenden Seitencodes so «sauber», dass sich darauf aufbauen liesse und die Inhalte schnell umsetzbar seien, wie Webpublisherin Bantli erklärt. (ma)