WWF und VCS wollen kein Outlet-Center

Die Thurgauer Umweltverbände WWF und VCS kämpfen gegen das geplante Factory Outlet Center in Wigoltingen an der Autobahn. Sie kritisieren das hohe Verkehrsaufkommen.

Drucken
Teilen

Wigoltingen. Die Umweltverbände müssten sich einmal mehr darum bemühen, dass auch Grossbauherren sich an das geltende Planungs-, Bau- und Umweltrecht halten, schreiben beide Organisationen in einer Stellungnahme. VCS und WWF fordern in einem Rekurs an das Baudepartement, das Factory Outlet Center (FOC) in Wigoltingen nicht zu bewilligen. Das Outlet-Center sei an einem so dezentralen Standort nicht zulässig. Die Kundschaft verfahre dorthin zehnmal mehr Autokilometer als in das nächste Einkaufszentrum.

In die zentralen Einkaufszentren komme ein grosser Teil der Kunden mit Bahn, Bus, Velo oder zu Fuss.

Einkaufszentren an der Autobahn seien nicht mehr zeitgemäss. Das FOC in Wigoltingen wäre mit 30 000 Quadratmetern Verkaufsfläche und 930 Parkplätzen eines der grössten in Europa und das grösste Einkaufszentrum der Ostschweiz mit dem grössten Parkplatz im Thurgau. Fast alle Kunden würden im Mittel 80 Autokilometer nach Wigoltingen fahren.

Das FOC benötige so viel Umsatz wie alle Thurgauer Fachgeschäfte im Umkreis von 25 Kilometer zusammen. (bor)