«Wunderschön und rundum gelungen»

Die Eröffnung des Murg-Auen-Parks feierten mehrere hundert Gäste von elf bis 23 Uhr. Frauenfeld ist um eine Attraktion reicher geworden.

Drucken
Teilen
Carlo Parolari, 53 Jahre Alt-Stadtammann Frauenfeld

Carlo Parolari, 53 Jahre Alt-Stadtammann Frauenfeld

Die Eröffnung des Murg-Auen-Parks feierten mehrere hundert Gäste von elf bis 23 Uhr. Frauenfeld ist um eine Attraktion reicher geworden.

«Dieser Murg-Augen-Park ist wunderschön geworden und rundum gelungen. Trotz einstiger Widerstände in der Bevölkerung wegen der Kosten und Bedenken wegen Vandalismus bei den Anwohnern höre ich jetzt rundum zufriedene Begeisterung. Das ist für mich eine sehr glückliche Erfahrung. Dieser Park ist ein Strahlpunkt mit grossem nachhaltigem Wert und unzähligen Facetten für die Natur und die Menschen.»

«Ich bin erstmals in diesem Murg-Auen-Park und bin eigentlich wegen der Stadtmusik gekommen und um die Stände der Vereine anzuschauen. Das frühere Buebewäldli kannte ich auch nicht. Vor allem die Murg-Anlage gefällt mir. In Frauenfeld ist es nicht so hektisch wie in Winterthur.»

«Ich bin in Frauenfeld aufgewachsen, und ich habe mit der Pfadi sehr viel Zeit im Buebewäldli verbracht. Wie sich der Murg-Augen-Park jetzt präsentiert, begeistert mich. Die renaturierte Murg ist ein wunderschöner Lebensraum nicht nur für Amphibien, sondern auch für Familien. Dieser Park ist auch ein ideales Ziel für Schulklassen, abenteuerlich und lehrreich.»

«Ich gehöre zu denen, die skeptisch waren, als der Murg-Augen-Park geplant wurde. Ich wohne mit meiner Familie am Allmendweg, also sehr nahe. Jetzt freue ich mich über das gelungene Werk. Vor allem die Ufergestaltung gefällt mir und da zeige ich meinem Enkel, was es zu entdecken gibt.» Notiert: (kü)

Sandra Schmid, 15 Jahre Schülerin HMS, Islikon

Sandra Schmid, 15 Jahre Schülerin HMS, Islikon

Nicole Röschli, 23 Jahre Primarlehrerin, Tobel

Nicole Röschli, 23 Jahre Primarlehrerin, Tobel

Doris Roost, 55 Jahre Familienfrau, Frauenfeld

Doris Roost, 55 Jahre Familienfrau, Frauenfeld