Wunder benötigen Vorbereitung

FRAUENFELD. Grossandrang am Tag der offene Türen bei der Hebammenpraxis Frauenfeld an der Thundorferstrasse. Die Hebammen Regula Wartmann, Sandra Räss und Anna-Sophia Mäder strahlen: «Die Frauen haben auf dieses Angebot gewartet. Das freut uns riesig.

Margrith Pfister-Kübler
Drucken
Teilen
Kolleginnen und Kundinnen: Katrin Hasenfratz, Anne Schuhmann, Elena Reusser, Janine Kobler und Sara Kengelbacher. (Bilder: Margrith Pfister-Kübler)

Kolleginnen und Kundinnen: Katrin Hasenfratz, Anne Schuhmann, Elena Reusser, Janine Kobler und Sara Kengelbacher. (Bilder: Margrith Pfister-Kübler)

FRAUENFELD. Grossandrang am Tag der offene Türen bei der Hebammenpraxis Frauenfeld an der Thundorferstrasse. Die Hebammen Regula Wartmann, Sandra Räss und Anna-Sophia Mäder strahlen: «Die Frauen haben auf dieses Angebot gewartet. Das freut uns riesig.» Es gibt bereits Vorbilder in Winterthur und St. Gallen. Katrin Hasenfratz, Hebamme am Spital Frauenfeld, sagt: «Hier werden Sparten abgedeckt, die sonst zu kurz kommen. Wissen, Kopf und Herz machen den Job.» Janine Kobler, Eschlikon, und Sara Kengelbacher, Wil, lernen beide Hebamme. Sie sagen: «Rund um die Geburt darf man Wunder miterleben.

Heimelig und klein, das gefällt Daniela Signer, Stettfurt, und Miriam Weber, Guntershausen. Hebamme Anne Schuhmann bekräftigt den Wert ganzheitlicher Betreuung. Die hochschwangere Elena Reusser, Hebamme aus Winterthur: «Es gibt sogar am Sonntag Kurse zur Geburtsvorbereitung.»

Chefinnen: Sandra Räss, Anna-S. Mäder und Regula Wartmann.

Chefinnen: Sandra Räss, Anna-S. Mäder und Regula Wartmann.

Heimelig: Daniela Signer und Miriam Weber gefällt die Praxis.

Heimelig: Daniela Signer und Miriam Weber gefällt die Praxis.

Aktuelle Nachrichten