«Wuchtige Blöcke stören Quartier»

Das Initiativkomitee wird nach Studium des schriftlichen Beschlusses des Stadtrates über das weitere Vorgehen entscheiden.

Drucken

Das Initiativkomitee wird nach Studium des schriftlichen Beschlusses des Stadtrates über das weitere Vorgehen entscheiden. Es ist befremdet, dass der Stadtrat ausführt, die von den Initianten angestrebte neue Zone beruhe einzig auf partikularen Interessen und ein öffentliches Interesse sei nicht zu erkennen. Dies, obwohl diesen Frühsommer in kürzester Zeit 171 Personen das Volksbegehren und schon 2012 mehr als 370 Steckborner eine Petition gegen massige Mehrfamilienhäuser auf der Scheitingerwiese unterzeichnet hätten. Der Stadtrat halte gegen den Willen eines Grossteils der Bevölkerung und ohne Rücksicht auf das Ortsbild und die Identität des Quartiers an wuchtigen Wohnblöcken fest. «Die Initiative ist deshalb notwendig.» (hil)