Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Wir starten jetzt mit einem Sprung ins kalte Wasser»

Nachgefragt

Heute eröffnet in der Bankgasse das neue, gleichnamige Café. Betreiber Andreas Künzle übernimmt damit den Standort seiner Eltern, die dort jahrelang erfolgreich ihre Textilreinigung führten. Für den 31-Jährigen steht eine spannende Zeit bevor, er freut sich aber auch auf sein neues Berufsleben, das gleichzeitig zur Leidenschaft werden soll.

Herr Künzle, Sie führen in der Bankgasse quasi die Familientradition weiter.

Ja, andernfalls hätten meine Eltern die Räumlichkeiten weitervermieten müssen. Jetzt reinigen die Künzles hier keine Textilien mehr, sondern schenken neuerdings Getränke aus.

Sie arbeiteten bisher als Bauspengler und satteln jetzt um in die Gastronomie.

Ja, von der Baustelle habe ich genug gesehen. Ich wollte mich schon seit längerer Zeit neu orientieren und habe hier die einmalige Chance nutzen können, dass meine Eltern jemanden als Nachfolger für ihr Geschäft gesucht haben.

Wie ist der Name zustande gekommen?

Die Bankgasse ist doch einzigartig in der Frauenfelder Altstadt.

Was dürfen Gäste bei Ihnen erwarten?

Wir bieten feine Getränke in gemütlicher Atmosphäre. Vom Bier und Wein, über Drinks, Kaffee oder anderen nichtalkoholischen Getränken schenken wir alles aus. Zudem gibt es Snacks wie Toast oder Flammkuchen. Die «Bankgasse» soll alle ansprechen, dass Generationen aufeinandertreffen. Gäste von jung bis alt sollen hier gemütlich «höcklen» und es geniessen können.

Dafür haben Sie bei der Inneneinrichtung investiert.

Ja, viel Zeit und einiges an Geld fürs Mobiliar. Die Bar haben wir selbst gebaut, zudem mussten wir einige Wände neu streichen und ein Lager einrichten.

Wie lange geben Sie sich mit der «Bankgasse» Zeit?

Wir starten jetzt mit einem Sprung ins kalte Wasser. Mit unseren Öffnungszeiten sind wir aber zuversichtlich, dass sich das neue Café herumspricht, und Gäste vorbeikommen. Und im Sommer stellen wir draussen noch zwei, drei Tische raus für einen Platz an der Sonne.

Gibt es am Eröffnungstag etwas Spezielles?

Vorerst nicht. Wir öffnen ganz gewöhnlich, organisieren in den nächsten Tagen dann aber noch einen «Eintrunk». (sko)

Öffnungszeiten «Bankgasse»: Di-Do: 9 bis 23, Fr-Sa: 9 bis 1 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.