Windpark-Firma ist in Konkurs

FRAUENFELD. Die Firma Windreich, die in Deutschland mehrere Windparks betreibt, hat Insolvenz angemeldet. Wie verschiedene deutsche Medien berichten, sollen sich bei der Firma aus der Nähe von Stuttgart Schulden in dreistelliger Millionenhöhe angehäuft haben.

Merken
Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Die Firma Windreich, die in Deutschland mehrere Windparks betreibt, hat Insolvenz angemeldet. Wie verschiedene deutsche Medien berichten, sollen sich bei der Firma aus der Nähe von Stuttgart Schulden in dreistelliger Millionenhöhe angehäuft haben.

Die Firma Windreich war auch die Erstellerin des Windparks in Hof (Nordbayern), an dem sich die Stadt Frauenfeld indirekt beteiligen wollte. Sieben der acht Turbinen des Windparks gehören seit Juli 2012 der Firma Swisspower Renewables, einem Verbund von zwanzig Städten respektive Stadtwerken.

Im vergangenen Jahr wollte sich die Stadt Frauenfeld mit neun Millionen Franken an Swisspower beteiligen und in Windkraft investieren. Doch an der Urnenabstimmung Ende November fiel das Geschäft mit zwei Stimmen Differenz haarscharf durch. Der Stadtrat argumentierte mit einem sinnvollen Engagement für erneuerbare Energie, die Gegner befürchteten riskante Auslandsinvestitionen.

Laut «Spiegel online» engagierte sich Windreich vor allem im Geschäfts mit sogenannten Offshore-Anlagen, das sind Windkraftanlagen auf dem offenen Meer vor der Nord- und Ostseeküste. (hil)