Wie funktionieren eigentlich 3D-Drucker?

Ein 3D-Drucker baut laut Wikipedia dreidimensionale Werkstücke schichtweise auf. Dieser Aufbau erfolgt computergesteuert: Ein Computerprogramm gibt Form und Grösse des Objektes vor, welches selbst designt oder auch als Vorlage im Internet heruntergeladen werden kann.

Drucken
Teilen

Ein 3D-Drucker baut laut Wikipedia dreidimensionale Werkstücke schichtweise auf. Dieser Aufbau erfolgt computergesteuert: Ein Computerprogramm gibt Form und Grösse des Objektes vor, welches selbst designt oder auch als Vorlage im Internet heruntergeladen werden kann.

Die Werkstoffe des Druckers können etwa PLA (biologischer Kunststoff), Aluminium oder MDF (Holzfasern) sein. Diese Stoffe werden knapp unter ihrem Schmelzpunkt erhitzt, um das Verbrennen der Stoffe zu verhindern. Um das Material aufzuschichten bewegt sich der Druckkopf meist über die drei Achsen: Breite, Tiefe und Höhe. Der 3D-Druck eines Objektes kann einige Stunden in Anspruch nehmen. (lie)

Aktuelle Nachrichten