Wichtig ist die Einstufung der kantonalen Denkmalpflege

Drucken
Teilen

Auf dem Stadtgebiet gibt es rund 340 Bauten, die gemäss Denkmalpflege als «wertvoll» oder «besonders wertvoll» gelten. Davon sind rund 90 unter Schutz gestellt, davon elf unter Bundesschutz. Die Einstufung nimmt die kantonale Denkmalpflege vor, für die Unterschutzstellung ist die Stadt zuständig. Ob ein Gebäude unter Schutz steht oder nicht, spielt bei der Beitragsberechtigung keine Rolle. Gemäss städtischem Reglement zum Schutzplan Natur- und Kulturobjekte sind nur Kosten für Massnahmen anrechenbar, «die nach aner­kannten denkmalpflegerischen Grundsätzen ausgeführt werden». Hierzu würden insbesondere Massnahmen zählen, «die den Fortbestand eines Bauwerks oder Objekts unter Berücksichtigung einer sinnvollen Nutzung sichern oder die der Substanzbewahrung und der Werterhaltung als Denkmal dienen». (ma)