WETTBEWERB: Schüler nutzen Behördendaten

Informatikmittelschüler entwickelten Applikation zum Vergleich von Gemeinden. Sie nutzten dafür offengelegte Daten.

Als einer der ersten Kantone hat der Thurgau im vergangenen Sommer die Behördendaten als Open Government Data (OGD), also als maschinenlesbare und frei zugängliche Daten publiziert. Darauf aufbauend wurde im laufenden Semester mit der Kantonsschule Frauenfeld ein Projekt durchgeführt. Sechs Teams der Informatikmittelschule entwickelten Web-Applikationen, die genau auf der Basis der Thurgauer OGD gestützt sind. Ziel war es aufzuzeigen, wie die Thurgauer OGD Daten verwendet werden können. Dies alles mit echten Daten, welche von Thurgauer Behörden offengelegt wurden.

«Dank den echten Daten erlebten sie auch echte Erlebnisse und schufen so Projekte für die Öffentlichkeit», sagte Hanspeter Hitz bei der Präsentation am Mittwochnachmittag über die Schüler. Der Rektor der Kantonsschule zeigte sich zufrieden mit den Arbeiten. Informatiklehrer Jean-Pierre Mouret lobt die Schüler: «In kurzer Zeit haben sie in ausnahmsloser Selbstregie gute Arbeit geleistet.»

An der Präsentation zeigten die Teams innerhalb weniger Minuten auf, in welches Themengebiet sie sich eingearbeitet haben. Schlussendlich teilten sich zwei Teams das Preisgeld von 3000 Franken. Während weitere 2000 Franken genutzt werden für eine Exkursion mit allen Teilnehmern. Die Hasler Stiftung (Bern) sponserte das Preisgeld. Mit den Web-Applikationen der Siegerprojekte können sich nun potenzielle Neuzuzüger schlaumachen über die Gemeinden im Thurgau. Den Steuerzahlern hingegen wird ermöglicht, dank dem Steuerkomparator die Gemeinden untereinander zu vergleichen. Mit wenigen Klicks werden so Tabellen, Grafiken und viele Details zu den Thurgauer Gemeinden ersichtlich.

Christoph Heer

thurgau@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.