Wettbewerb für junge Talente

Bereits zum fünften Mal findet der Frauenfelder Jugendkulturpreis statt. Die Veranstaltungsreihe ist ein Wettbewerb für Jugendliche, die ihr kreatives Können beweisen möchten. Den Jugendlichen bieten sich dabei Auftritts- und Ausstellungsmöglichkeiten.

Drucken
Teilen

Bereits zum fünften Mal findet der Frauenfelder Jugendkulturpreis statt. Die Veranstaltungsreihe ist ein Wettbewerb für Jugendliche, die ihr kreatives Können beweisen möchten. Den Jugendlichen bieten sich dabei Auftritts- und Ausstellungsmöglichkeiten. Sie müssen im Alter von 13 bis 20 Jahren sein und einen Bezug zu Frauenfeld haben. Eine Jury, die sich jeweils aus einem Fachgremium zusammensetzt, erkürt den jeweiligen Preisträger. In den Sparten Bands, Sologesang und Sprache/Slam Poetry fand die Preisvergabe bereits statt. Aktuell wird noch in der Sparte Hip-Hop eine Siegerin oder ein Sieger gesucht. Von heute bis Samstag, 24. Januar, wird der Wettbewerb im Bereich bildende Kunst durchgeführt. Fünf junge Künstlerinnen haben sich dafür beworben und stellen ihre Werke auf Leinwand, Fotopapier und in Plastiken aus. Die Kunstschaffende Rahel Müller, die Kunsthistorikerin und Kuratorin Barbara Fatzer sowie der Urban Artist Thomas Schildknecht bilden die Jury. Die Künstlerinnen bekommen von der Jury eine fachliche und persönliche Rückmeldung betreffend ihrem Schaffen. Die Künstlerinnen, welche die ersten drei Plätze belegen, erhalten einen Gutschein für Künstlerbedarf im Wert von 200 Franken.

Vernissage: Heute um 18 Uhr, Finissage mit Jurierung und Prämierung: Samstag, 24. Januar, ab 16 Uhr. Öffnungszeiten: Mittwochs von 17 bis 19 Uhr, samstags und sonntags von 12 bis 17 Uhr. (lua)