Wertvolle Ideen für Katholischen Frauenbund

WEINFELDEN. Die vielfältigen Arbeiten in den Vorständen des Thurgauischen Katholischen Frauenbundes (TKF) gaben anlässlich der jährlichen Zusammenkunft in Weinfelden den Anlass, diese genauer unter die Lupe zu nehmen und auf brennende Fragen Antworten zu suchen.

Drucken
Teilen

Weinfelden. Die vielfältigen Arbeiten in den Vorständen des Thurgauischen Katholischen Frauenbundes (TKF) gaben anlässlich der jährlichen Zusammenkunft in Weinfelden den Anlass, diese genauer unter die Lupe zu nehmen und auf brennende Fragen Antworten zu suchen. In Workshops erarbeiteten die 110 anwesenden Vorstandsfrauen Lösungen zu den Fragen: Wie finden wir Nachfolgerinnen im Vorstand? Wie finden wir neue Mitglieder? Wie binden wir Mitglieder so ein, dass nicht alles an den Vorstandsfrauen hängenbleibt? Die Teilnehmerinnen haben engagiert wertvolle Ideen zusammengetragen, die nun in den Frauengemeinschaften umgesetzt werden können.

Die alljährliche Zusammenkunft der Vorstände der Frauengemeinschaften dient dem gegenseitigen Austausch. Zudem bedankt sich der Kantonalverband bei den Frauen für ihre grossartigen, freiwillig geleisteten Einsätze mit kulinarischen Genüssen. Die Informationen aus dem TKF und SKF sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des Abends und fördern die Zusammengehörigkeit zwischen Basis, Kantonal- und Dachverband. (pd)