Wer wird Aadorfer Sportler des Jahres 2010?

Am nächsten Freitag feiert Aadorf mit dem Anerkennungspreis ihre Bewohner, die sich mit ausserordentlichen Leistungen in Sport und Kultur verdient gemacht haben.

Kurt Lichtensteiger
Merken
Drucken
Teilen

Aadorf. Das Gemeindezentrum wird am kommenden Freitagabend sozusagen zu einer «Hall of Fame». In gewohnt würdigem Rahmen feiert die Gemeinde eine Reihe Sportler und Kulturschaffende.

Avanzini und Dietziker

Bei den Einzelpersonen sind der Fussballer Michel Avanzini und Radrennfahrer Andreas Dietziker nominiert. Als Nachwuchstalente gehören die Faustballerinnen Katja Aubry und Marina Weber sowie das Junioren-D-Fussballteam des SC Aadorf zu den Nominierten.

Mit dem Fasnachtsverein Aadorf, den NLA-Damen des Faustballvereins Ettenhausen und den Korbballerinnen des TV Aadorf werden spezielle Teamleistungen ausgezeichnet. Zudem werden Leistungen von Nachwuchstalenten im Bereich Kultur honoriert, nämlich jene von Rachel Meister (Klarinette) und Robin Schöni (Xylophon). Wer schliesslich zuoberst auf dem Podest Platz nehmen wird, bleibt vorerst das Geheimnis der Jury. Nicht preisgegeben wird zudem, wer als Förderin oder Förderer des Jahres 2010 ausgezeichnet wird.

Bekannt ist hingegen, dass «Ferienspass»-Gründerin Monika Thalmann für ihr soziales Engagement geehrt wird.

Auftritt von Jonas Zeller

Das Team Aerobic aus Guntershausen und der Artist Jonas Zeller sorgen für weitere Glanzpunkte. Durchs Programm führt Moderator Andreas Marti. Im Anschluss an die Veranstaltung folgt ein von der Gemeinde offerierter Apéro.

Die Organisation des Anlasses obliegt dem Ressort Kultur, Freizeit und Sport, das Gemeinderätin Cornelia Hasler-Roost präsidiert. Die Kommissionsmitglieder und die Kandidierenden freuen sich über einen regen Besuch der Bevölkerung.