Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wer die Sicherheit gefährdet

Einreiseverbot Zum Fall Kaltbrunn äussert sich das Bundesamt für Polizei (Fedpol) aus Datenschutzgründen nicht. Auf Nachfrage heisst es aber: «Das Fedpol kann Einreiseverbote gegen ausländische Personen erlassen, welche die innere oder äussere Sicherheit der Schweiz gefährden.

Einreiseverbot Zum Fall Kaltbrunn äussert sich das Bundesamt für Polizei (Fedpol) aus Datenschutzgründen nicht. Auf Nachfrage heisst es aber: «Das Fedpol kann Einreiseverbote gegen ausländische Personen erlassen, welche die innere oder äussere Sicherheit der Schweiz gefährden.» Die Sicherheit des Landes werde gefährdet durch Terrorismus, gewalttätigen Extremismus, verbotenen Nachrichtendienst, organisierte Kriminalität, Handlungen und Bestrebungen, welche die gegenwärtigen Beziehungen der Schweiz zu anderen Staaten ernsthaft gefährden oder auf eine gewaltsame Änderung der staatlichen Ordnung abzielen. Die Rechtsgrundlage ist unter Artikel 67 Absatz vier des Ausländergesetzes verankert. (lex)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.