Wenn das Gotti mit dem Leuli

Merken
Drucken
Teilen
Im Plättli-Zoo: Die Patinnen und Paten bei den Kamelen. (Bild: PD)

Im Plättli-Zoo: Die Patinnen und Paten bei den Kamelen. (Bild: PD)

Frauenfeld Es ist schön, Besuch von Gotti und Götti zu bekommen. Speziell ist es aber, wenn sich das Göttikind tierisch freut. Am Samstag fand zum zweiten Mal der jährliche Patentag im Plättli-Zoo statt. Ein Dutzend Tierpaten – etwa die Hälfte der Personen, die das Amt eines Paten bekleiden – wurden vom stellvertretenden Zooleiter Christoph Wüst begrüsst.

Auf der Tour durch den Zoo wurde zunächst bei den frisch ­geschlüpften Landschildkröten Halt gemacht. Weiter ging es zu den Löwen, wo sich nur das im Herbst 2015 geborene Weibchen Cleo blicken liess – seine Familie lag lieber im Schatten herum. Dann führte der Weg über die Pumas und dann die Streifenhörnchen bis hin zu den Trampeltieren und den Bergaffen, welche jüngst Nachwuchs bekommen haben. Die Schimpansen erkannten ihre Paten direkt und begrüssten sie mit freundlichen Lauten. Auch Schaf Luna hatte Freude, die Gotte zu sehen. Zum Abschluss informierte Wüst die Paten noch über die neue Lager­halle, welche momentan gebaut wird, und ein Apéro wurde im Restaurant serviert. (red)