Weniger Geld für die Lehrer

FRAUENFELD. Der Regierungsrat hat das Departement für Erziehung und Kultur ermächtigt, mit dem Verband Bildung Thurgau eine neue Leistungsvereinbarung abzuschliessen. Damit soll die Zusammenarbeit mit der Organisation der Lehrerschaft weitergeführt werden.

Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Der Regierungsrat hat das Departement für Erziehung und Kultur ermächtigt, mit dem Verband Bildung Thurgau eine neue Leistungsvereinbarung abzuschliessen. Damit soll die Zusammenarbeit mit der Organisation der Lehrerschaft weitergeführt werden. Gegenüber den Vorjahren wurde der Grundsatz der Durchführung der Teilkonferenzen in der unterrichtsfreien Zeit neu festgelegt. Ebenso wurden die pauschalen Sockelbeträge an die Teilkonferenzen gestrichen. Die Vereinbarung gilt von 2017 bis 2019. Sie verursacht jährlich Kosten von 170 000 Franken. Aufgrund der Leistungsüberprüfung wurde der Betrag um 30 000 Fr. gekürzt. (pd)